Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)


L'Animale

© Nikolaus Geyrhaltr Filmproduktion
© Nikolaus Geyrhaltr Filmproduktion

Samstag, 3. November, 16:15 Uhr

Österreich, 2018, 100 Min., Regisseur/Drehbuch: Katharina Mückstein, Cast: Sophie Stockinger, Kathrin Resetarits, Dominik Warta, Verleih: Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion, La Banda Film

  • Festivals: Cinema Jove - Valencia International Film Festival (Best Female Director)
Ein Empfang findet nach der Vorführung statt.

Als Mati Carla kennenlernt, gerät alles ins Wanken. Die Begegnung mit dem selbstbestimmten Mädchen zeigt Mati, wer sie sein könnte: lebendig und offen und ganz anders, als in ihrer kompetitiven, betont coolen Clique, in der sie mit getunten Mopeds den Ton angibt. Als sich Matis bester Freund in sie verliebt gerät ihre Welt endgültig durcheinander. Verliert Mati nun ihren Platz in der Männerrunde? Matis Eltern Gabriele und Paul geraten plötzlich selbst in eine Krise, als Paul erstmals seine erotischen Phantasien mit Männern auslebt. Schließlich stehen alle vor derselben Entscheidung: Was zählt mehr, Schein oder Sein?

Katharina Mückstein wurde in Wien als Tochter der österreichischen Politikerin Eva Mückstein geboren. Sie studierte Regie an der Filmakademie der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 2010 gründete sie zusammen mit Flavio Marchetti, Michael Schindegger und Natalie Schwager die Kollektiv- und Produktionsfirma La Banda Film. 2013 wurde sie für ihren ersten Spielfilm Talea als Beste Regisseurin beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet. Für den Österreichischen Filmpreis 2014 erhielt sie Nominierungen in den Kategorien Beste(r) Regisseur(In) und Bestes Drehbuch für Talea. L'Animale ist der zweite von Mückstein geschriebene und inszenierte Spielfilm, der auf der Berlinale 2018 gezeigt wurde.
 

Zurück zur Übersichtsseite Film|Neu 2018

Top