Filmvorführung German Cinema Now! Motorcity

Motorcity © sixpackfilm

Mi, 25.05.2022 -
Do, 26.05.2022

19:30 - 21:00

Northwest Film Forum

Die monatliche Filmreihe GERMAN CINEMA NOW! wird vom Goethe Pop Up Seattle kuratiert. Dieses Jahr beschäftigt sich die Reihe mit dem Thema des (scheinbaren) Stillstands. Dadurch laden wir Zuschauer*innen ein, die unzähligen Prozesse, die immer unter der Oberfläche fortlaufend sind, genau zu beobachten.
 
Die beiden Vorführungen finden als Präsenzveranstaltungen statt und werden in Kooperation mit dem Northwest Film Forum präsentiert. Der Erlös der Tickets unterstützt das Northwest Film Forum.

Registrieren
Über den Film:

Motorcity

Arthur Summereder  | Österreich, 2022 | 85 Minuten
Englisch & Deutsch mit engl. UT

US-Premiere!

Schauplatz von Motorcity ist Detroit, sein vordergründiger Gegenstand die lokale Amateur Drag Racing Szene. Der Film geht über eine Auseinandersetzung mit dem Sport hinaus. Über einen Zeitraum von zwei Jahren begleitet die Kamera John Quick, Carter & Son Racing und Karri Anne Beebe auf ihrer individuellen Suche nach einigen Zehntelsekunden.  Von dieser ersten Ebene ausgehend kommt es zu weiteren Begegnungen, wird der Sport selbst zu einem Knotenpunkt, an dem sich Fragen nach Aufstieg und Fall einer ganzen Stadt, nach den Beziehungen von Techno und Autorennen und schlussendlich auch nach dem Selbstverständnis eines europäischen Blicks auf eine amerikanische Form des Lebens verhandeln lassen.

Presse:
Regisseur Arthur Summereder ergründet in „Motorcity“ diese Faszination und ihre Auswüchse in der Ford-Stadt Detroit und destilliert daraus eine filmische Meditation über ur-amerikanische Werte, Ideale und Mythen…Motorcity auch für jene interessant und spannend, die mit Autos so gar nichts am Hut haben: Ein bemerkenswertes Regiedebüt eines eigenwilligen Filmemachers und dazu eine aufschlussreiche Bestandsaufnahme US-amerikanischer Kultur und Befindlichkeiten.
Film Plus Kritik, Christian Klosz

Über den Filmemacher:
Arthur Summereder, geboren 1983, studierte bei Harun Farocki an der Akademie der bildenden Künste Wien und ist derzeit PhD Researcher an der Kunstuniversität Linz. Er lebt und arbeitet als bildender Künstler, Filmemacher und Redakteur in Wien. Er erhielt den Diagonale-Preis 2019 für den besten künstlerischen Montagedokumentarfilm. Motorcity ist Summereders erster abendfüllender Dokumentarfilm.

​​​​​​​

Zurück