Buchbesprechung Alles Land: Gespräch mit Jo Lendle and Matt Ruff

Jo Lendle Foto: © Mathis Beutel und Seagull Publishing

Di, 14.05.2019

Elliott Bay Book Company

1521 Tenth Avenue
Seattle WA 98122

Während des Deutschlandjahres in den USA sind viele spannende Autorinnen und Autoren auf Lesereise mit BOOKS FIRST unterwegs, ein Programm des Goethe-Instituts zur Vermittlung deutschsprachiger Literatur ins Englische.

Auf zahlreichen Veranstaltungen in den Goethe-Instituten vor Ort, bei Literaturfestivals oder in Buchhandlungen präsentieren sie ihre frisch ins Englische übersetzen Bücher und stellen sich den Fragen des Publikums.


Der deutsche Autor Jo Lendle stellt im Gespräch mit dem in Seattle lebenden Schriftsteller Matt Ruff seinen kürzlich übersetzten Roman Alles Land (2019) vor. Der Roman ist eine fiktionalisierte Beschreibung des Lebens des Polarforschers und Meteorologen Alfred Wegener.  

Wie kam dieser Mann aus Berlin 1930 an den isoliertesten Ort der Welt und überlebte einen unvorstellbar kalten Winter mitten in Grönland? In Alles Land macht sich Jo Lendle auf den Weg, um Wegeners außergewöhnliche Reise von seiner Kindheit in Deutschland bis in die entlegenste Region der Erde zu dokumentieren und uns die gleichzeitig spannende und liebevolle Geschichte dieses großen Abenteurers zu erzählen.

Jo Lendle ist Autor und seit Anfang 2014 Verleger des Hanser Verlages.

Einer der Autoren, die von Hanser auf Deutsch verlegt werden, ist der anerkannte Kultautor Matt Ruff. Sein neustes Werk Lovecraft Country: A Novel (2016) kombiniert historische Fiktion, Pulp Noir, Horror und Fantasy, um der Leserschaft den Terror der Lebensbedingungen in Jim-Crow-Amerika und die anhaltenden Auswirkungen der Rassendiskriminierungen erfahrbar zu machen.

Die Veranstaltung findet in Partnerschaft mit der Elliott Bay Book Company statt.

Zurück