Buchbesprechung LitHAUS: Kraft

LitHAUS © Goethe Pop Up Houston

Mi, 25.08.2021

Goethe Pop Up Houston

2309 University Blvd
Houston, TX 77005

Willkommen bei LitHAUS! - eine monatliche Lesereihe für deutschsprachige Gegenwartsliteratur.
 
Diesen Monat treffen wir uns am 25.8.2021 um 18 Uhr im Pop Up um den Roman Kraft von Jonas Lüscher zu diskutieren.
 
Kraft (2020), übersetzt von Tess Lew
 
Buchumschlag: Kraft von Jonas Lüscher © Farrar, Straus und Giroux Richard Kraft, Rhetorikprofessor in Tübingen, unglücklich verheiratet und finanziell gebeutelt, hat womöglich einen Ausweg aus seiner Misere gefunden. Sein alter Weggefährte István, Professor an der Stanford University, lädt ihn zur Teilnahme an einer wissenschaftlichen Preisfrage ins Silicon Valley ein. In Anlehnung an Leibniz’ Antwort auf die Theodizeefrage soll Kraft in einem 18-minütigen Vortrag begründen, weshalb alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Für die beste Antwort ist eine Million Dollar ausgelobt. Damit könnte Kraft sich von seiner anspruchsvollen Frau endlich freikaufen …

Komisch, furios und böse erzählt Jonas Lüscher in diesem klugen Roman von einem Mann, der vor den Trümmern seines Lebens steht, und einer zu jedem Tabubruch bereiten Machtelite, die scheinbar nichts und niemand aufhalten kann.
 
Zusammenfassung von btb Verlag
 


Über den Autor

 
Jonas Lüscher, geboren 1976 in der Schweiz, lebt in München. 2013 erhielt er den Berner Literaturpreis und den Bayrischen Kunstförderpreis. Sein Debüt Frühling der Barbaren wie auch sein zweiter Roman Kraft standen auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Kraft wurde mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet.
 
Über die Übersetzerin
 
Tess Lewis
ist Schriftstellerin und Übersetzerin vom Deutsch und Französischen ins Englisch. Sie hat Werke von Peter Handke, Walter Benjamin, Klaus Merz, Hans Magnus Enzensberger, Christine Angot, Pascal Bruckner, und Jean-Luc Benoziglio u.a. übersetzt.
 
LitHAUS ist eine Lesereihe für deutschsprachige Gegenwartsliteratur. Wir treffen uns monatlich und diskutieren ausgewählte Werke und ihre weiteren Themen. LitHAUS ist kostenlos und offen für alle Interessierten.

Zurück