KINO! GERMANY NOW! POWER GAMES - Kurzfilme

Power Games Short Films © German Film Office

Fr, 19.03.2021 -
So, 11.04.2021

Online

Alle Filme sind vom 19.03 - 11.04 in den USA zu sichten.
Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem 
 Frida Cinema
im Rahmen von Kino! Germany Now! 
POWER GAMES - $6.00 mit Code: GOETHE-LA ALLE KINO GERMANY NOW FILME - $50.00 mit Code: GOETHE-10 Das Kurzfilmprogramm “Power Games” präsentiert vier Preisgekrönte Kurzfilme von neuen Regieseur*innen, die sich mit Themen auseinandersetzen wie Radikalismus und Extremismus, die Tendenz, dass die Weltgeschichte sich wiederholt, sowie die Rolle der Macht in unerwarteten Situationen.

STREAM:
1.Klicken Sie auf einen der oben stehenden Links.
   (Sie werden auf die Seite von Eventive weitergeleitet)
2.Klicken Sie auf PRE-ORDER oder UNLOCK NOW.
3.Klicken Sie auf  -Have a discount code? -  
4.Geben Sie den Code GOETHE-LA (Einzelne Filme: $6)
   oder GOETHE-10 (Serienpass: $50)
5.Bestellung abschliessen.
6.Film ab! 



JUST A GUY
Deutschland (2020), 15 Min., Animation/Dokumentarfilm, auf English.
Regie: Shoko Hara, Buch: Simon Thummet, Kamera: Shoko Hara, Produzent: Stefan Michel.


Jahrelange Intimität ohne eine einzige Berührung. Erotische Fotos in den Todestrakt… Drei Frauen erzählen von ihrer Beziehung mit Richard Ramirez, einem in den 80ern inhaftierten Serienmörder und Vergewaltiger. Was suchten diese Frauen? Wie fremd und obsessiv – wie nah und nachvollziehbar sind die geteilten Briefe und Emotionen in ihrer Rückschau? JUST A GUY ist ein animierter Dokumentarfilm über das Wesen von Liebe.

TOP DOWN MEMORY
Detuschland (2020), 12 min., Experimentaler Dokumentar Film, auf deutsch mit Englischen Untertiteln.
Buch-Regie: Daniel Theiler, Kamera: Smina Bluth, Mit: Charity Collin, Lothar Binger, Noemi Castellanos, Linus Ralling, Martin Sabrow, Mechthild Schade, Mandy Unger, Thalia Werner, Produzent: Daniel Theiler. 


Ausgehend von den Verwirrungen über die vermeintliche Ausrufung einer sozialistischen Republik durch Karl Liebknecht vom Balkon des Berliner Schlosses  am 9.11.1918, untersucht der Film weitere Ereignisse die im Zusammenhang mit politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen und Fragen nach Authentizität, Konstruktion und Manipulation stehen. Wie passiert Geschichtsschreibung? Wer schreibt unsere Geschichte? Wie arbeitet das kollektive Gedächtnis? Der Balkon als architektonische Manifestation machtpolitischer Hierarchien wird zum Dreh- und Angelpunkt der Arbeit. 

LAND OF GLORY (Pannónia dicsérete)
Deutschland (2020), 27 min., Kurzspielfilm, Drama, Ungarisch mit englischen Untertiteln.
Regie: Borbála Nagy, Buch: Borbála Nagy, Judit Anna Bánházi, Kamera: Moritz Friese, Mitt: Hanna Angelus, Nóra Rainer-Micsinyei, Zsuzsa Faragó, Péter Janklovics, Producer: Margarita Amineva


Eine Schule irgendwo in Ungarn. Ein durchschnittlicher Literaturunterricht mit durchschnittlich schlecht vorbereiteten Schülern. Ein scheinbar normaler Tag, außer dass ein Besuch des ungarischen Premierministers ansteht. Die Schulsekretärin versucht alles in ihrer Kontrolle zu behalten. Besonders die Festtorte, die nicht in den Kühlschrank passt. Während das Küchenpersonal dieses Problem lösen muss, bereitet die 17-jährige Márti, die die Begrüßungsrede halten soll, zögernd ihre kleine Revolution

MAZEL TOV COCKTAIL
Germany (2020), 27 Min., Kurzspielfilm, Drama, Satire, auf deutsch/russisch mit englischen Untertiteln.
Regie: Arkadij Khaet, Mickey Paatzsch, Buch: Arkadij Khaet, Merle Teresa Kirchhoff
Kamera: Nikolaus Schreiber, Mit: Alexander Wertmann, Mateo Wansing Lorrio, Gwentsche Kollewijn, Liudmyla Vasylieva, Vladislav Grakovskiy, Steffen C. Jürgens, Produzent*innen: Christine Duttlinger, Ludwig Meck, Lotta Schmelzer


Zutaten: 1 Jude, 12 Deutsche, 5 cl Erinnerungskultur, 3 cl Stereotype, 2 TL Patriotismus, 1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine, einen Spritzer Antisemitismus. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln. Im Anschluss mit Klezmer-Musik garnieren. Verzehr: Vor dem Verzehr anzünden und im Kino genießen. 100 % koscher.

Dimitrij Liebermann (19) ist Jude und hat Tobi ins Gesicht geschlagen. Jetzt soll er sich bei ihm entschuldigen. Aber Dimitrij tut es nicht gerade leid. Sein Weg zu ihm wird zu einem rasanten Roadtrip durch die Stadt und einer Vielzahl von Begegnungen mit Menschen. Immer wieder steht Dimitrij vor einem Kampf, den er überwinden muss: seiner deutsch-jüdischen Identität. Eine Analyse des Status quo.


KINO! Germany NOW! ist ein project des German Film Office (eine Initiative des Goethe-Instituts und German Films),  das in Zusammenarbeit mit dem Frida Cinema präsentiert wird. Das Frida Cinema ist das einzige Art House / Programmkino Orange Countys. Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf gehen an das Frida Cinema. 

 

Zurück