Buchclub Goethe Book Club: „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann

Book cover "Measuring the World" Foto (Ausschnitt): © Vintage. Reproduced by permission of The Random House Group Ltd.

Di, 25.02.2020

Goethe Pop Up Kansas City

Goethe in the Crossroads
1914 Main Street
64108 Kansas City, MO

Besuchen Sie unseren Goethe Book Club, in dem wir unter Leitung von Chris Walker Werke deutschsprachiger Autor*innen diskutieren. Die Bücher können im deutschen Original oder in der englischen Übersetzung gelesen werden; die Diskussion findet auf Englisch statt. 
 
Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt (2007)
Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz.

Daniel Kehlmann, 1975 in München geboren, wurde für sein Werk unter anderem mit dem Candide-Preis, dem Welt-Literaturpreis, dem Per-Olov-Enquist-Preis, dem Kleist-Preis, dem Thomas-Mann-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis ausgezeichnet, zuletzt wurden ihm der Frank-Schirrmacher-Preis, der Schubart-Literaturpreis und der Anton-Wildgans-Preis verliehen. Sein Roman Die Vermessung der Welt ist zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit geworden, und auch sein Roman Tyll stand monatelang auf der Bestsellerliste.
 
 „Ein großes Buch, ein genialer Streich.“ (Frankfurter Rundschau)
 
„Eine literarische Sensation.“ (Guardian)
 
Mit freundlicher Genehmigung von Rowohlt

Veranstaltungsserie Goethe Book Club 2020
 

Zurück