Virtuelle Diskussion Happy Hour Q&A mit Arantxa Aguirre, Regisseurin von „Dancing Beethoven“

Dancing Beethoven © Xenix

Di, 02.06.2020

Online

LUDWIG VAN: Eine cineastische Feier zu Beethovens 250. Geburtstag

Eine digitale Filmreihe des Goethe Pop Up Kansas City
 
Willkommen zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven in unserem Digital Film Haus. Wir feiern LUDWIG VAN mit einer Reihe von Dokumentarfilmen. Jeder Film stellt einen anderen Aspekt von Beethovens Werk und Leben in den Vordergrund und nimmt uns mit, die Einflüsse und Interpretationen seiner Musik weltweit zu erkunden.
 
Wir freuen uns sehr, Arantxa Aguirre, die Regisseurin von Dancing Beethoven, zu einem virtuellen Q&A zu bester Happy Hour-Zeit am Dienstag, den 2. Juni um 17:00 Uhr (CDT) begrüßen zu dürfen. Arantxa Aguirre wird aus Spanien per Zoom teilnehmen.
 
Arantxa Aguirre © José Mercado Über Arantxa Aguirre
 
Arantxa Aguirre wurde in Madrid geboren.Sie hat einen PH in spanischer Literatur und zwei Bücher veröffentlicht: Buñuel, A Reader of Galdós (Pérez Galdós International Research Award, 2003) und 34 Actors Talk About Their Job (2008) – eine Fortsetzung ihres Dokumentarfilms Hecuba: A Dream of Passion (2006), für den sie für den Goya-Preis nominiert wurde. Sie arbeitete als Regieassistentin unter anderem mit Pedro Almodóvar, Mario Camus und Carlos Saura zusammen.
 
Zu ihrer Filmografie als Autorin und Regisseurin gehören die preisgekrönten Dokumentarfilme Le coeur et le courage (2010), American swan in Paris (2011) und Dancing Beethoven (2016), der in Deutschland, Frankreich, Japan, der Schweiz und Spanien in die Kinos kam. Darüber hinaus führte sie bei vielen anderen Dokumentarfilmen und Live-Videoaufnahmen Regie, u.a. Mozarts Die Zauberflöte, A woman of the theatre, A rose for Antonio Soler sowie Love and death: The story of Enrique Granados. Ihr letztes Projekt, ein Film über den spanischen Maler Francisco de Zurbarán, befindet sich gerade im Schneideraum. Im Jahr 2020 wurde sie zum Mitglied der Spanischen Königlichen Akademie der Schönen Künste gewählt.

Über Caitlin Horsman
 
Caitlin Horsmon ist Künstlerin, Kuratorin und Professorin. Sie leitete den Kunstraum Plug Projects und ist Mitbegründerin des Microcinema Stray Cat Film Center, das Partnerkino des Goethe Pop Up Kansas City.

In ihrer künstlerischen Arbeit untersucht Caitlin verborgene und übersehene Landschaften des Alltags. Ihre Arbeiten basieren auf dem bewegten Bild, in die sie Installation, Sound, Skulptur, Kollaborationen, kuratorische Arbeit und Community-Programme integriert. Caitlins Arbeiten wurden weltweit ausgestellt und sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. 

Caitlin ist Associate Professor für Film & Medienkunst an der University of Missouri-Kansas City und Leiterin des Department für Communication Studies. Darüber hinaus ist sie Fakultätsmitglied in Women’s and Gender Studies und in den Graduate faculties.  
 
Die Diskussion findet am Dienstag, den 2. Juni um 17:00 Uhr (CDT) per Zoom statt. Senden Sie bitte eine E-Mail an info-kansascity@goethe.de, um den Zugangscode zu erhalten.

Foto: Aranxta Aguirre
Fotograph: José Mercado
 

Zurück