Sonderveranstaltungsreihe Shaping the Past: Memory Month

Blauer Hintergrund mit Text: Shaping the past, Save the Date Memory Month Kick off, October 8-9 Studio Aorta

Do, 08.10.2020 -
Do, 31.12.2020

Online

Innovative Formen der Erinnerungskultur

Wir laden Sie herzlich ein zu Gestaltung der Vergangenheit: Memory Month.  Einen Monat lang werden in digitalen und vor Ort stattfindenden Veranstaltungen kritische Formen der Auseinandersetzung mit Erinnerungskultur, insbesondere Denkmälern im öffentlichen Raum, in Nordamerika und Deutschland vorgestellt und diskutiert. Das Programm präsentiert Künstler*innen aus Monument Labs Stipendienprogramm und weitere bekannte internationale Stimmen.  

Das Projekt Gestaltung der Vergangenheit (Shaping the Past) ist eine Kooperation des Goethe-Instituts, des Monument Lab und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und bringt Akteur*innen aus Kanada, Mexiko, den USA und Deutschland zusammen, die innovative Wege der Erinnerungskultur in ihrem jeweiligen lokalen Kontext beschreiten. Es knüpft an die Arbeit lokaler, nationaler und länderübergreifender Bewegungen an und bündelt und diskutiert neue Perspektiven auf Formen des Erinnerns.

Virtuelle Veranstaltungen

8.-9. Oktober | Shaping the Past Town Hall (Dolmetschung in Deutsch und Spanisch)

12. Oktober | Social Media Übernahme: Joel Garcia

12. Oktober | Counter Memories: Joel Garcia

13. Oktober | Mexiko Stadt: Instagram Live mit Thalia Fernández Bustamante (Spanisch)

14. Oktober | Los Angeles: Unmonumenting, Science and Strategy

17. Oktober | Montreal: Missing Black Technofossil Here: Virtuelle Stadtführung & Website-Launch

18. Oktober | Kansas City: Künstler*innengespräch mit Alisha Wormsley - "There are Black People in the Future"

19.-20. Oktober | New York: Marking Absences - Shifting Narratives

20. Oktober | Mexiko Stadt: Diskussion zu Gedenken an soziale Kämpfe im öffentlichen Raum (Spanisch)

22. Oktober | Boston: Geschichte hören: Sound, Raum und Erinnerung

23. Oktober | Toronto: Kollektives Gedächnis und kunstlerische Hinterfragung - Virtuelle Stadtführung und AR Launch

24. Oktober | Mexiko Stadt: Digitalkonferenz zu Gedenken an soziale Kämpfe im öffentlichen Raum (Spanisch)

26. Oktober - 31. Dezember | Counter Memories: Ada Pinkston

27. Oktober | Mexiko Stadt: Instagram Live mit Sergio Beltrán-García (Spanisch)

28. Oktober | Boston: Geschichte hören: Gedenken anhand von Soundscape Kompositionen

29. Oktober | Chicago: Future Memory

31. Oktober | Montreal: Reflections on Dreaming and Black Indigenous Futures

16.-21. November | Houston: Virtuelle Kunstlerresidenz: There are Black People in the Future

Bis 15. Dezember | Toronto:  Benita Bailey: #YellIt - Conversations with Black Artists

Lokale Veranstaltungen

5. September  - 21. Dezember  | Kansas City
Installation: There are Black People in the Future

Bis Ende Oktober | New York
A People's Manifesto

12. Oktober | Los Angeles
Future Ancestral Monuments

13. Oktober | Los Angeles
Civic Displace 

31. Oktober - 31. Dezember | Seattle
Ausstellung: Story Porch

3. Dezember - 1. Mai | Chicago
Ausstellung: There is Black Housing in the Future,
Equitable Public Housing as Memorial

GdV-on-Demand: Filmperspektiven zur Gestaltung der Vergangenheit

28. Oktober | Was Bleibt / Šta Ostaje (What Remains / Revisited) (2020), Clarissa Thieme
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Seattle in Partnerschaft mit dem Northwest Film Forum Seattle für das Filmprogramm German Cinema Now!.

5. November - 8. November | We Almost Lost Bochum (2019), Julian Brimmers & Benjamin Westermann
*Präsentiert vom Goethe-Institut Toronto in Zusammenarbeit mit Wavelength Music

12. November - 15. November | Muttererde (2017), Jessica Lauren Elizabeth Taylor
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Seattle

13. November - 16. November | Mother I Am Suffocating. This Is My Last Film About You. (2019), Lemohang Jeremiah Mosese
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Houston in Partnerschaft mit Houston Cinema Arts Society für Houston Cinema Arts Festival.

20. November - 22. November | Black Deutschland (2006), Oliver Hardt
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Houston & Goethe Pop Up Kansas City

20. November - 22. November | Das Schwarze Museum (2018), Oliver Hardt
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Houston & Goethe Pop Up Kansas City

25. November | Becoming Black (2020), Ines Johnson-Spain
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Seattle in Partnerschaft mit dem Northwest Film Forum Seattle für das Filmprogramm German Cinema Now!.

27. November - 29. November | The Untold Story of Emmett Louis Till (2005), Keith A. Beauchamp
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Kansas City

30. November - 4. Dezember | Das Fahrrad (1982), Evelyn Schmidt
*Präsentiert vom Goethe-Institut Washington für Films Across Borders: Stories of Resilience and Hope

30. November - 4. Dezember | Jakob der Lügner (1974), Frank Beyer
*Präsentiert vom Goethe-Institut Washington für Films Across Borders: Stories of Resilience and Hope

4. Dezember - 6. Dezember | From Here (2020), Christina Antonakos-Wallace
*Präsentiert vom Goethe Pop Up Houston & Goethe Pop Up Kansas City

Zurück