Performance – Experement The You (Das Du) – ein Performance-Experiment

The You © Goethe-Institut Hanoi

02.11.2020, 20 Uhr

Goethe-Institut Hanoi

56-58-60 Nguyen-Thai-Hoc-Str
Ba Dinh
Hanoi

Mit Ian Richter, Jo (Ngô Kỳ Duyên) & Đoàn Thanh Toàn

The You ist ein Performance-Experiment von Ian Richter, Jo ( Ngô Kỳ Duyên) und Đoàn Thanh Toàn. In ihren künstlerischen Explorationen sind unsere gemeinsamen Interessen in einem Gleichgewicht zwischen Kontrolle und Unfall verwoben. Das künstlerische Erlebnis verbindet visuellen Projektionen, Live-Musik und physische Darbietung die unter Verwendung der Codes eines wissenschaftlichen Experiments erstellt und von Methoden der kreativen Therapie beeinflusst werden.
 
Das laufende Jahr hat Künstlern und Kulturorganisationen Gelegenheit gegeben und dazu gezwungen sich die Frage nach ihrem Wert, ihren Zielen und ihrem Nutzen zu stellen. Die meisten Kulturschaffenden müssen Einbußen hinnehmen, und da die Zukunft der Branche ungewiss bleibt, haben viele ihre Orientierung und Perspektive verloren.
 
Aktuell setzt sich die Kunstszene mit dieser massiven Transformation, die geradezu traumatisch ist, auseinander. In dieser unsicheren Lage gibt es auch neue Chancen, den Raum, den wir zur Verfügung haben zu nutzen und unser Wissen neu zu sortieren.
 
Zu dieser Recherche laden wir die Öffentlichkeit ein, um die konkreten Auswirkungen der Covid-Pandemie auf die Kunstszene nachzuempfinden und nach brauchbaren Therapien zu suchen, die uns belebt und in Erregung versetzt.
Hierzu heißen wir Sie herzlich willkommen.
 
Mit Unterstützung der Japan Foundation Vietnam und dem Goethe-Institut Vietnam mit den beiden Initiativen Idea Booster und Culture Lab (Xưởng Văn Hoá).
 
Klangkunst: Ian Richter

Ian Richter macht und produziert elektronische Musik und ist Musiktherapeut einer Reihe von künstlerischen Persönlichkeiten.
Er hat in Südafrika und dem Nahen Osten gelebt, zwei Weltregionen, die ihm kulturell vertraut sind aber die von Konflikten stark betroffenen sind. Er wuchs in der verschlafenen Surferstadt Durban auf und nahm eifrig die klanglichen Einflüsse auf, die ihm westliche wie auch afrikanische Musik boten.
Seit seiner Übersiedelung nach Israel konnte er sich mit einer aktiveren alternativen Musikszene verbinden. Tel Aviv erwies sich als fruchtbarer Boden. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern in der lokalen Szene bot ihm, Erfahrungen als Live-Performer zu sammeln. Heute jongliert Richter mit einer Reihe von Klangprojekten, tritt in Clubs auf, komponiert Musik für zeitgenössischen Tanz, entwirft Ton für Film und bildende Kunst und produziert aufgenommene Stücke aus verschiedenen Genres.
 
Bewegungskunst: Doan Thanh Toan

Als Performance-Künstlerin findet Đoàn Thanh Toàn Tanz in der Konvergenz von Gemeinschaft, Gerechtigkeit und feministischer queerer Weltgestaltung. Alle Körper tragen Geschichten, intersektionale Identitäten und Potenziale. Toans Werke erkennen die Arrays an und stärken sie, auf denen die tanzenden Körper liegen. Während Toan sich auf politisierte Realitäten konzentriert, sucht er auch nach Werten in der Art von Bewegungen und im emotionalem Austausch zwischen Choreograf, Tänzern und Publikum. Toan wurde im zeitgenössischen indischen Tanz am Ananya Dance Theatre und in der afrikanischen Bewegung mit dem Brown Spirit Ensemble unter der Leitung der Choreografin Patricia Brown ausgebildet.
 
Toan wurde in Quang Ngai geboren und wuchs dort auf. Derzeit lebt er in Ho-Chi-Minh-Stadt. Er hat bei MoT +++, San Art und A. Farm in Solo-Performances sowie in Kooperationsprojekten mit anderen großartigen Klang-, Performance- und Bildkünstlern gespielt.
 
Neben der Aufführung bietet Toan auch Workshops zu Bewegung und Tanz an. Sie hoffen, durch Aktivismus und Kunst mit queeren feministischen Gemeinschaften in Vietnam in Kontakt zu treten. Toan arbeitet auch als Projektkoordinator, Moderator, Dolmetscher und Autor.
 
Visuell: Jo or Ngô Kỳ Duyên

Jo ist bildende Künstlerin aus Saigon, dessen Arbeit mit bewegten Bildern, virtueller Realität, erweiterter Realität, neuen Medien und Konzeptkunst verbunden ist. Sie leitet auch das Projekt „A Space Virtual“. Mit ihrem Ausbildungshintergrund in Medien und Design möchte sie mit High-Tech-Unterstützung mehr Publikum in einer stärkeren Erzählform über soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeitsfragen erreichen und sich dafür einsetzen, dass die kreative Gemeinschaft über die traditionellen Medien hinausgeht.

Undecided Productions

kuratiert und organisiert diese Veranstaltung. Wir sind eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Europa und Hanoi, und haben uns auf kulturelle Austauschprojekte zur Unterstützung zeitgenössischer Künstler spezialisiert.

Seit Aufnahme der Arbeit in Hanoi hat Undecided Gespräche mit lokalen, internationalen und interregionalen Künstlern und Organisationen Kunstveranstaltungen, Residenzen und Produktionen ermöglicht. Wir priorisieren Initiativen, die sozial engagiert und sensibel sind und einen langfristigen Fokus haben, insbesondere wenn sie von jungen, aufstrebenden Künstlern konzipiert werden. Als Manager unterstützen wir die Bedürfnisse der Künstler und schaffen Verbindungen zwischen wunderbaren, gleichgesinnten Menschen.
 

Zurück