Konzert Brass Promenade

HAN 24.04.2022 Brass Promenade © Goethe-Institut Hanoi

So, 24.04.2022

20 Uhr

Manzi Exhibition Space (Hanoi)

Unter der Verwendung der drei Sätze von „Suite No.1“ von Holst als wiederkehrendes Thema an den drei Orten bietet Brass Community ein breites Repertoire, vom italienischen Barock über die russische Romantik bis hin zu Fanfaren und Opern des 20. Jahrhunderts, darunter einige vietnamesische Lieblingsmelodien.
 
Durch die einzigartige Mischung aus Zuhören, Gehen und Treppensteigen wird das Publikum einen neuen Aspekt der Blasmusik entdecken, weit entfernt von der Sektionsidentität, die man mit ihrem Wirken im Symphonieorchester verbindet. Diese Aufführung der Hanoi Brass Community überrascht durch unerwartete Verwandlungen und interessanten Interaktionen mit Räumen, erkundet verschiedenen Räume, vom Kammersaal in der ehrwürdigen französischen Villa bis zu einer rauen Terrasse, die einem zeitgenössischen Künstleratelier ähnelt -  von drinnen nach draußen, auf dem Boden und dann in einem Hochhaus.

Diese Veranstaltung ist ein Teil des Manzi Art Programm und wird vom Goethe-Institut unterstürzt.

Programm

Part 1: Cafe - 14 Phan Huy Ích (~20Min) | 1 movement from suite No.1 - Gustav Holst <Quintet>
“Concert duets for two trumpet” - Allen Vizutti Yuki Urushihara
Pham The Hoanh
“Fanfare for St. Edmundsbury” - Benjamin Britten Jonathan Scott
Phan Binh, Pham The Hoanh
Part 2: Exhibition space - 2 ngõ Hàng Bún (~25min) | 2nd movement from Suite No.1 - Gustav Holst <Quintet> 
“Concerto for two Trumpets” - Antonio Vivaldi Jonathan Scott
Baba Yasunori
“Rustique” - Eugene Bozza Yuki Urushihara
Phan Huy Phuc
“Vocalize” - Sergei Rachmaninov Truong Tan Sang
Phan Huy Phuc
“Fantasy” - Francis Thome Dang Van Chinh
Phan Huy Phuc
“Duet from Pearl fisher” - Georges Bizet Jonathan Scott
Truong Tan Sang
Part 3: Rooftop (~30 min) | 3rd movement from Suite Nr.1 - Gustav Holst <Quintet>
“Tico tico” - Zequinha de Abreu Alle
“Overture from Barbiere Sevilla” - Gioachino Rossini Trumpet Ensemble
“Mr Jums from Three Brass cats” - Chris Hazell Alle
“Excerpts from Carmen suite” - Georges Bizet Alle
“Bong Bong Bang Bang” - 365 da band/ Arr. Alexander Ian Oon Alle
“Vietnam que huong toi” - Do Nhuan/ Arr. Alexander Ian Oon Pham The Hoanh, Yuki Urushihara, Phan Binh, Tran Quoc Binh, Dang Van Chinh, Jonathan Scott, Nguyen Minh Quy, Baba Yasunori, Bui Ngoc Linh, Dao Duong Khanh, Viet Duc, Truong Tan Sang

Künstler

Yuki Urushihara (1990): Trumpet
Yuki Urushihara © Goethe-Institut Hanoi Yuki Urushihara stammt aus einer Musikerfamilie. Sein Vater ist Cellist und seine Mutter Geigerin. Mit 7 Jahren begann er Trompete zu spielen und im Alter von 12 Jahren Klavier. Mit seinem Bachelor- und Master-Abschluss für Trompetenaufführung an der HMT Rostock schloss er sein Studium ab.

Er war Mitglied mehrerer Jugendorchester, die es ihm ermöglichten, verschiedene musikalische Aspekte und Epochen zu erleben. Zu diesen Orchestern gehören das Junior Philharmonic Orchestra Tokyo, das Asian Youth Orchestra (Hongkong). Er hat mit der Staatsoper Berlin und dem Akademieorchester der Norddeutschen Philharmonie Rostock gespielt.

2018 zog Yuki Urushihara nach Hanoi Vietnam und arbeitet als Erste Trompete beim Sun Sinfonieorchester Hanoi.

Hoành Phạm (1991) TRUMPET
Hoành Phạm © Goethe-Institut Hanoi Hoanh Pham spielt Trompete und ist an Musikproduktionen beteiligt. Er nahm das Trompetenspiel 2003 an der Vietnam National Academy auf. Er hat inzwischen mit verschiedenen Orchestern in Hanoi zusammengearbeitet, darunter de, Nationalen Opern- und Ballett Orchester Hanoi, dem Philharmonie-Orchester Hanoi und der Rhapsody Philharmonie.

2018 absolvierte er die Nationale Musikakademie Hanoi und arbeitet seitdem beim Nationalen Sinfonieorchester Vietnam. Durch eigene Recherchen und eigenes Probieren verbindet er seine Trompete mit der traditionellen vietnamesische Kultur. Seit 2018 ist er jährlich Mitglied der Wonder Art Education, Practice and Research Organization des Pianisten Trang Trinh, um Kunstprojekte zur Einführung von Trompeten und traditioneller vietnamesischer Musik für ein Kinder im Alter von 2 bis 12 Jahren durchzuführen.

2020 arbeitete Hoanh Pham mit der Asia Education Foundation der University of Melbourne zusammen, um traditionelle Musik für die Podcast-Serie Building BRIDGES for World Teachers Day zu integrieren. In der Podcast-Serie spielt er auf der Online-Musikplattform Spotify. Er unterrichtet Trompete an der British- Vietnamese International School und der British International School.

Hoanh Pham gehört zu den Mitbegründern der Hanoi Brass Community – ein Treffpunkt für Blechbläser in Hanoi. Hoanh Pham gehört zum Hanoi Brass Quintett und dem Hanoi Brass Ensemble.

Đào Dương Khánh (2000) TROMBONE
Đào Dương Khánh © Goethe-Institut Hanoi Khanh studierte Tenorposaune an der Vietnam National Academy of Music (2012). Er nahm sowohl am Hanoi Philharmonic Orchestra als auch am Vietnam National Symphony Orchestra teil. Vor kurzem war er Solist im Sun Symphony Orchestra.

Phúc Phan (1987) PIANO
Phúc Phan © Goethe-Institut Hanoi Phuc Phan studierte Klavier am Lake Forest College in Illinois und ist seit 2013 Berufsmusiker in Hanoi. Er ist Pianist für die Operntruppe und das Orchester der Vietnam National Opera and Ballet und leitet den Opernclub mit Operaphilia in Hanoi und ist Musiklehrer der Alexandre Yersin International High School.

 

Zurück