Berufsausbildung

. Foto: © Yuri Arcurs

Berufsausbildung am Goethe-Institut

Die Berufsausbildung absolvieren und zugleich die Arbeit an einer weltweit tätigen Kulturinstitution kennenlernen? Am Goethe-Institut können Sie sich zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) oder zu Fachinformatiker*innen für Systemintegration (m/w/d) ausbilden lassen.

Was beinhaltet die Ausbildung am Goethe-Institut?

Die Berufsausbildung am Goethe-Institut bereitet Sie auf die Aufgaben vor, die Sie in Ihrem künftigen Berufsfeld erwarten – sei es bei uns am Goethe-Institut oder bei anderen zukünftigen Arbeitgebern. Während der drei Jahre lernen Sie verschiedene Fachbereiche unserer Zentrale in München kennen und arbeiten praktisch mit. Dabei werden Sie auch eigene Projekte übernehmen und betreuen. Der Besuch der Berufsschule und individuell auf Sie zugeschnittene Qualifizierungsbausteine und Fortbildungen sind ebenfalls Teil des Ausbildungsplans. 

Welche Ausbildungsstationen gibt es? 

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Berufsausbildung für Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) umfassen Personalwirtschaft, kaufmännische Abläufe und Buchhaltung. Als Auszubildende arbeiten Sie beispielsweise in den Bereichen Personal (Personalplanung, Gehaltsabrechnung, Personalentwicklung), Finanzen (Finanzbuchhaltung, Haushaltsmanagement) und Zentrale Dienste (Logistik, Liegenschaften) mit.

Während der Berufsausbildung als Fachinformatiker*in für Systemintegration lernen Sie die innerbetriebliche IT-Organisation und die IT-Prozesse ebenso kennen wie die Installation und den Betrieb der Hard-und Softwarekomponenten. Sie werden in der Anwender*innenbetreuung tätig, in der Netzwerk- und Systemadministration sowie im Projektmanagement.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Dauer: Die Berufsausbildung ist auf drei Jahre angelegt und beginnt jeweils zum 1. September. Eine Verkürzung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Voraussetzungen: Als Auszubildende*r am Goethe-Institut benötigen Sie den Mittleren Schulabschluss. Weitere spezifische Voraussetzungen für die jeweilige Berufsausbildung können Sie den aktuellen Stellenausschreibungen entnehmen.

Sprache: Für die Arbeit am Goethe-Institut sollten Sie Deutsch auf muttersprachlichem Niveau sprechen sowie Grundkenntnisse in Englisch mitbringen.

Vergütung: Unsere Ausbildungsgehälter sind an den TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes) gebunden. Die entsprechende Gehaltstabelle finden Sie hier: Vergütung TVAöD Auszubildende

FAQ

Uns ist es wichtig, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Deshalb ist uns persönliche Begleitung in der Ausbildung besonders wichtig. Sie werden kontinuierlich durch qualifizierte Ausbilder*innen unterstützt und erhalten regelmäßig Feedback. Zudem organisieren wir Azubi-Treffen, Ausflüge und gemeinsame Veranstaltungen.

Am Goethe-Institut mögen wir es bunt und kreativ: Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Wenn Sie gerne im Team arbeiten, sich über ein lebendiges, internationales Umfeld freuen und unser Interesse an Sprache, Kunst und Kultur teilen – dann sind Sie bei uns genau richtig.

Unsere Berufsausbildungen starten jeweils zum 1. September. Ein Jahr vorher, im Herbst des Vorjahres, schreiben wir offene Stellen auf unserer Webseite aus. Bitte bewerben Sie sich über das Bewerbungsportal und denken Sie daran, Ihrer Bewerbung alle in der Ausschreibung genannten Unterlagen beizufügen. 

Kontakt

Für jede Ausbildungsstelle haben wir eigene Ansprechpartner. Diese können Sie der jeweiligen Stellenausschreibung entnehmen.