Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Podcast
kurz & bündig

Alle Folgen von „kurz & bündig“. | © Europanetzwerk Deutsch
Alle Folgen von „kurz & bündig“. | © Europanetzwerk Deutsch

Beim Hören lernen: über das Superwahljahr 2021, die Neue Seidenstraße aus Sicht Duisburgs oder die sorbische Minderheit in Deutschland. Der Podcast „kurz & bündig“ richtet sich an deutschlernende Beschäftigte in EU-Institutionen und alle Interessierten, die ihr Wissen über Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland anhand der monatlichen Folgen vertiefen möchten.

Online
Laufend

Der Podcast „kurz & bündig“ wurde vom Europanetzwerk Deutsch – einem Programm des Goethe-Instituts und des Auswärtigen Amtes – entwickelt. Seit Januar 2021 erscheint monatlich eine rund 20-minütige Folge, die jeweils einer zentralen Frage aus den Themenbereichen Nachhaltigkeit, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland nachgeht. 
 
Die Redakteurin und Moderatorin Linda Achtermann spricht in jeder Folge mit Expert*innen, Wissenschaftler*innen oder Politiker*innen, die Einblicke in ihre Arbeit geben. Zu den jeweiligen Folgen werden online Arbeits- und Lösungsblätter angeboten, mit denen die Hörer*innen die Themen individuell aufarbeiten können. Dadurch wird gleichzeitig Wissen über sprachliche Besonderheiten vermittelt. Der sogenannte „Podklatsch“ bietet außerdem die Möglichkeit, sich über Zoom mit anderen auszutauschen.

Europäische Statistiken und die Neue Seidenstraße

In der aktuellen Ausgabe von „kurz & bündig“ erzählt der Bürgermeister von Gadheim über die Besonderheiten seines Dorfs. Gadheim liegt in Bayern, hat 80 Einwohner*innen und ist seit Februar 2020 geografischer Mittelpunkt Europas. Zusätzlich vergleicht Daniel O‘Donnell vom Statistischen Bundesamt die Deutschen mit dem europäischen Mittelwert. Die Folge „Statistisch: Wie europäisch sind die Deutschen?“ ist bereits online verfügbar.
 
Unter dem Titel „Die Sorben: Wie lässt sich Kultur bewahren?“ erzählen im Mai zwei Angehörige der sorbischen Minderheit in Deutschland, wie sie ihre Tradition schützen, aber auch modernisieren wollen. Interviewt werden Marko Kowar, Geschäftsführer der Domowina, dem Dachverband sorbischer Vereine und Vereinigungen, und Annelie T. von der Gesangsgruppe Kolektiw Klanki. Die Folge ist ab dem 25. Mai verfügbar.
 
Im Juni nimmt die Folge „Duisburg: Ist ein fairer Handel mit China möglich?“ das Projekt Smart City und die Neue Seidenstraße ins Visier. Alle alten und neuen Folgen sind auf der Projektwebseite sowie auf den gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.
 
Der Podcast „kurz & bündig“ ist ein Angebot des Europanetzwerk Deutsch. Das Auswärtige Amt und das Goethe-Institut fördern mit dem exklusiven Stipendienprogramm Europanetzwerk Deutsch die deutsche Sprache als Arbeits- und Verfahrenssprache in den Europäischen Institutionen.

Kontakt

Ludwig Nachtmann
Organisationsleitung
Europanetzwerk Deutsch | EU-Kurse
Goethe-Institut Zentrale
Tel.: +49 89 15921 926
ludwig.nachtmann@goethe.de
 
Viola Noll
Stv. Pressesprecherin
Goethe-Institut
Hauptstadtbüro
Tel.: +49 30 25906 471
noll@goethe.de

Top