Music Ports

Music Ports - Logo Illustration: Music Ports

... ist ein Programm mit dem Ziel, musikalische Nachwuchstalente und die lokale Elektro-Szene im Austausch mit tschechischen und deutschen ExpertInnen zu fördern und zu unterstützen. Music Ports bietet nicht nur Musikschaffenden, sondern auch allen anderen AkteurInnen der Musikszene aus Bereichen wie Produktion und Management eine Plattform, um neue Techniken und Wissen im Bereich der elektronischen Musik zu erlangen.

  • Music Ports: Veranstaltungen © Music Ports

    Im Rahmen von Music Ports haben bislang sechs Veranstaltungen stattgefunden. Ein kurzer Überblick über die bisherigen Events.

  • Kreaton Music Ports  © Music Ports

    Kreaton Music Ports | 26.–29. November 2015 | Galerie Školská 28
    Die erste Veranstaltung ermöglichte ausgewählten Produzenten und Produzentinnen die Teilnahme an Vorträgen, Workshops und gemeinsamer Studio-Arbeit. Innerhalb des viertägigen Projektes erlangten die Teilnehmer so Kenntnisse in unterschiedlichen Musikbereichen, die ihnen bei eigenen Projekten von Nutzen sein werden. Geleitet wurde die Veranstaltung von tschechischen und deutschen Mentoren.
    Gäste: Iva Jonášová (Czeching), Pavel Kraus (SHAPE), Jaroslav Raušer (MOOV), Pawel Pruski alias Minoo, Michal Kindernay, Bastl Instruments, Gordon Gieseking

  • Music Ports: CTM Edition © Music Ports

    Music Ports: CTM Edition | 16.–17. September 2016 | Goethe-Institut Prag
    Das Programm der zweiten Veranstaltung wurde vom Berliner Festival CTM organisiert. In Vorträgen, Seminaren und Workshops stellten Vertreter des Festivals den Teilnehmern wichtige Themen im Bereich der Elektroszene vor.
    Gäste: Peter Kirn, Guido Möbius, Mo Loschelder, Michail Stangl

  • Music Ports: Bastl Edition © Music Ports

    Music Ports: Bastl Edition | 26. April 2017 | Goethe-Institut Prag
    Bastl Instruments und ihre Freunde präsentierten in ihren Vorträgen Thematiken, Probleme aber auch ihr eigenes Schaffen in der Elektromusikszene.
    Gäste: Bastl Instruments, Darrin Wiener aka Plastiq Phantom, Dan Snazelle, Mario Schönhofer, Alissa Derubeis, Moritz Scharf, Václav Peloušek

  • Music Ports: Monika Werkstatt © Music Ports

    Music Ports: Monika Werkstatt | 13. September 2017 | Golden Hive Studio Prag
    Der vom Label 'Monika Enterprise' ins Leben gerufene Workshop 'Monika Werkstatt' stellte die Werke der Künstlerinnen vor und konzentrierte sich auf die Interaktion mit dem Publikum sowie auf die (Weiter-)Entwicklung neuer oder noch nicht vollendeter Werke. Im Fokus stand dabei auch die Stellung von Frauen im Musikbusiness.
    Gäste: Gudrun Gut, Danielle de Picciotto, Beate Bartel, Merju Kokkonen

  • Music Ports: Organica Electronica © Music Ports

    Music Ports: Organica Electronica | 27. April 2018 | Goethe-Institut Prag
    Inspiriert von der Natur und der Überschreitung von Grenzen und Genres fanden Workshops, Diskussionen und Vorträge rund um die Themen Heilkraft des Klanges, Kommunikation mit Tieren und Pflanzen in der Musikwelt und Nachahmung von Naturklängen mithilfe elektronischer Musikinstrumente statt.
    Gäste: Rona Geffen, Felicity Mangan

  • Music Ports: Ableton User Group Prague w/ Lyra Pramuk and GAIKA © Music Ports

    Music Ports: Ableton User Group Prague w/ Lyra Pramuk and GAIKA |
    30. November 2018 | Goethe-Institut Prag

    Die US-amerikanische Musikerin, Sängerin und Produzentin Lyra Pramuk und der britische Musiker GAIKA präsentierten ihren schöpferischen Prozess.
    Gäste: Lyra Pramuk, GAIKA

  • Music Ports: Born in Flamez © Born in Flamez

    Music Ports: Born in Flamez | 1. Dezember 2018 | Punctum Prag
    Klang, Musik und Identität - Born in Flamez, eine sich an den Grenzen der Geschlechter und Genres bewegende Persönlichkeit, verbindet futuristische Elektromusik, klassische Musik, Grime und Industrial.
    Gäste: Born in Flamez

Künstlerinnen und Künstler

Über das Projekt

Music Ports wird seit 2015 vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit der Musikplattform Kreaton veranstaltet. Das Programm beinhaltet Workshops, Vorträge, Diskussionen. Es stellt neue Wege und Möglichkeiten der Musikproduktion vor und vermittelt neues Wissen und Fähigkeiten im Zusammenhang mit dem Aufbau einer musikalischen Karriere sowie der Veröffentlichung und der Vermarktung von Musik. Die Ableton User Group bietet außerdem die Möglichkeit, Projekte vorzustellen, ExpertInnen zu konsultieren sowie mit der Software Ableton Live zu experimentieren.
 
Autorin und Koordinatorin ist Marie Čtveráčková alias Mary C. Die Musikjournalistin ist Moderatorin und DJane bei Radio Wave sowie Koordinatorin des musikalischen Exportprojekts Czeching und Jurymitglied beim Musikpreis Vinyla. Gemeinsam mit Martin Tvrdý gründete sie die Musik- und Bildungsplattform Kreaton, die es sich zum Ziel gesetzt hat, neue Möglichkeiten des Musikschaffens zu vermitteln.

Top