Happy

Carolin, Tukta und Dieter fahren mit dem Roller durch eine thailändische Landschaft. © Zorro Film GmbH

Sa, 04.04.2020

Cinéma L'Arlequin

76, rue de Rennes
75006 Paris

Les samedis du cinema allemand

Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Die Filmvorführung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ein Film von Carolin Genreith, Dokumentarfilm, Deutschland, 2016, OmU, 85 Min., DCP
 
Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit der Regisseurin statt.
 
Seit er sich von seiner Frau getrennt hat, reist Dieter Genreith Jahr für Jahr von der Eifel nach Thailand, um seiner Einsamkeit zu entkommen. Dort hat er Tukta kennengelernt, die etwa so alt ist wie seine Tochter Carolin, die mit dieser Beziehung profunde Probleme hat: Unterscheidet sich ihr über 60-jähriger Vater von den vielen deutschen Sextouristen? Sie versucht, ihn, seine Sehnsüchte und seine Ängste zu verstehen und dreht einen sehr persönlichen Dokumentarfilm, in dem beide Seiten offen, ehrlich und tolerant genug sind, um voneinander zu lernen.
 
Carolin Genreith wurde 1984 in Aachen geboren und ist in der Nordeifel aufgewachsen. Nachdem sie ein Jahr in London verbracht hatte, studierte sie TV-Producing und Journalismus in Berlin, arbeitete in einem Programmkino und als Regie-Assistentin. Ihr Debutfilm Die mit dem Bauch tanzen gewann beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen den Publikumspreis.

Zurück