JazzInGoethe Rebecca Trescher

Rebecca Trescher mit ihrem Quartett © Andreas Feith

Do, 30.09.2021

Goethe-Institut Paris

17, avenue d'Iéna
75116 Paris

New Shapes Quartet feat. Matteo Pastorino

Die Nürnberger Komponistin, Klarinettistin und Bandleaderin Rebecca Trescher ist eine der interessantesten Visionärinnen der deutschen Jazzszene.

Eigentlich wollte die Musikerin mit ihrem 10-köpfigen Large Ensemble ins Goethe-Institut Paris kommen, nun präsentiert sie in ihrem exklusiven Quintett frische Eigenkompositionen, die feinsinnig, brodelnd, melodiös, experimentierfreudig und optimistisch nach vorne blickend sind.

Den großartigen Jazz-Klarinettistin Matteo Pastorino, der seit Jahren fester Teil der Pariser Jazzszene ist, hat Rebecca Trescher während ihrer sechsmonatigen Künstlerresidenz an der renommierten Cité internationale des Arts de Paris kennengelernt. Voller Energie treffen zwei Klarinetten-Virtuosen aufeinander, die kongenial von einem Gitarrentrio begleitet werden.

Für die Bandleaderin war das letzte Jahr eine Gelegenheit zur Retrospektive, Entschleunigung, Selbstfindung, Stille und zum Innehalten als Mensch und Teil der Natur. „Ich freue mich auf ein Zurückkommen auf die Bühne mit neuer Spielfreude und spürbar echtem Publikum!“

Line-Up:
  • Rebecca Trescher (Klarinette, Bassklarinette, Komposition)
  • Matteo Pastorino (Klarinette, Bassklarinette)
  • Philipp Schiepek (Gitarre)
  • Lukas Keller (Kontrabass)
  • Jan Brill (Schlagzeug)
Im Rahmen des interdisziplinären Fokusprogramms Munich Unique

Zurück