Projekte

Neues Bauhaus in Dessau

Bauhaus

Im Jahr 1919 gründete Walter Gropius das Bauhaus. Welchen Einfluss hat die Kunstschule heute? Und was sollte jeder über das Bauhaus wissen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Jubiläum im kommenden Jahr.

Digitale Formate wie das SuperBuch sind auch für die kleinsten Leser mittlerweile selbstverständlich. Foto (Zuschnitt) : © Thienemann-Esslinger Verlag

Deutsche Kinder- und Jugendliteratur

In un­serem Dossier finden Sie zahl­reiche Artikel zu den Tendenzen der deutschen Kinder- und Jugendbuch­szene.

Anarchy ©Isaac Vega

#artbits

In dieser Fotosammlung haben die Goethe-Institut-Kollegen in Montreal, Los Angeles, Mexiko-Stadt, New York City, Toronto und Washington, D.C. Street Art in ihren jeweiligen Städten aufgenommen.

 

Banner 17 deutsche Filmwoche 2 200 px

17. Deutsche Filmwoche

Während der Filmwoche werden 18 aktuelle deutsche Filme an verschiedenen Spielorten in Mexiko-Stadt gezeigt.

Artist-in-Residence Programm Berlin - Guanajuato 24/7 (2019)

Das Artist-in-Residence Programm Berlin - Guanajuato 24/7 ermöglicht einer/einem Filmschaffenden aus Deutschland, für zwei Monate in Guanajuato (Mexiko) zu leben und zu arbeiten. Hier bekommt der/die Künstler/in die einmalige Möglichkeit, ein Projekt zu entwickeln und die mexikanische Filmbranche kennenzulernen.

Relaciones Inesperadas

Residenzprogramm 2018 in Tijuana – Mexiko

Das Goethe-Institut Mexiko führt im Herbst 2018 in Zusammenarbeit mit der Künstlerorganisation Relaciones Inesperadas in Tijuana ein Residenzprogramm durch, das sich an Künstlerinnen und Künstler richtet, die mit Fotografie arbeiten und ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Deutschland haben.

Goethe Intern Logo © Goethe-Institut

Goethe Intern

Wie ist es, Praktikant am Goethe-Institut im Ausland zu sein? Jede Woche fragen wir drei Praktikanten an unseren Instituten in Toronto, Washington, D.C., und Mexiko-Stadt nach ihren Erfahrungen.

Key visual Gamification (c) Colourbox

Wissen geht spielen

An der Schnittstelle zwischen dem ana­logen und dem digitalen Raum haben sieben Bibliotheken in Mexiko-Stadt ein Location-based-Game erstellt. Anlässlich der Veröffent­lichung des Spiels werden von renommierten Experten aus Deutsch­land, den USA sowie Mexiko ver­schie­de­ne Aspekte des Gamings und des Gamification beleuchtet.

Border Curios ©Laura Fiorio

La Border Curios

Was ist die Bedeutung von Grenze, verstanden als eine Trennlinie zwischen Realitäten, eine geopolitische, willkürliche Linie, die das tägliche Leben und die Erfahrung des Grenzlebens beeinflusst?

LOGO PROJEKT TRANSCÓMIC (c) Goethe-Institut Mexiko / Revista Marvin

Transcómic

Der deutsche Comic ist in Mexiko nahe­­­zu unbekannt, selbiges gilt auch für die mexikanische Szene in Deutsch­­land. Das soll sich durch den deutsch-mexikanischen Künstler­aus­tausch ändern. Zwei deutsche Comic­zeichner, Mawil und Aisha Franz, kommen nach Mexiko und Oscar Hernández und Alejandra Espino besuchen die deutsche Hauptstadt.

Wohin? 21 Fragen zu Flucht und Migration Foto: Nassim Rouchiche

Flucht und Migration

Ein Thema, 21 Fragen, rund 40 Autoren und Intellektuelle: Das Projekt „Wohin?“ zeigt, wie unterschiedlich das Thema „Flucht und Migration“ auf der ganzen Welt erlebt und reflektiert wird.

Campus Latino Panamá

CAMPUS LATINO

Documentary Campus and the Goethe-Institut Mexico have set up a joint training programme for talented and experienced filmmakers from Latin America who do not have sufficient access to the international market.

El Salvador © Alexander Hick

Tierra Sonora

Klassische Musik und Zentralamerika – das geht, und wie! Auch wenn mittelamerikanische Länder nicht zu den ersten Assoziationen gehören, die einem bei diesem Stichwort einfallen, hat sich in der Region eine lebendige Musikszene entwickelt.