Regionale Koordinator*innen im Projekt „Digitale JuniorUni“

Calliope mini © Goethe-Institut / udc_photolab

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Es fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein umfassendes Deutschlandbild durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben.

Wir suchen für das Projekt „Digitale JuniorUni“ zum 20. August 2019 regionale Koordinator*innen, die ab Herbst 2019 eine Reihe von Veranstaltungen in ihrer Region durchführen sollen, in denen das Deutschlernen und das Programmieren lernen nach der CLIL-Methode verbunden werden.

Ziel der Veranstaltungen ist es, Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 zum Auseinandersetzen mit Inhalten des Faches Informatik in der deutschen Sprache zu animieren, sie mit spannenden Inhalten für das Erlernen von Deutsch als Fremdsprache zu begeistern, den praktischen Anwendungscharakter der Deutschkenntnisse einem breiten Publikumskreis zu präsentieren, die Lehrkräfte an Schulen der Region für die Durchführung von Schülerworkshops zu schulen, den fächerübergreifenden Unterricht zu fördern und einen vielfältigen Zugang zu einer digitalen Bildung zu schaffen.

Für die Umsetzung der Veranstaltungsreihe suchen wir publikumserfahrene Personen aus den Regionen Russlands.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von verschiedenen Veranstaltungen mit Calliope mini in der deutschen Sprache (Programmierworkshops, Stationen, extracurriculares Programm) an den Schulen und im öffentlichen Raum;
  • Multiplikation der Kenntnisse in Form von mindestens zwei Schulungen für Teilnehmende aus der Region (Deutsch- und Fachlehrkräfte (Informatik, Mathematik u.a.), Schulleiter, Experten und alle Interessierten) zur Vorbereitung der Durchführung von solchen Schülerworkshops;
  • Verwaltung eines Klassensatzes der Microcontroller Calliope mini und dessen Ausleihe an interessierte Schulen vor Ort für die Durchführung von Veranstaltungen per Anfrage.
Ihr Profil:
  • Deutschlehrkraft (das Sprachniveau mind. B2) oder Fachlehrkraft (Informatik, Mathematik u.a.) mit Deutschkenntnissen (mind. A2) oder ein Tandem: eine Deutschlehrkraft + eine Fachlehrkraft aus einer Schule;
  • Tätigkeit an einer staatlichen Bildungseinrichtung;
  • Erfahrungen mit CLIL;
  • Engagement und Passion für Deutsch als Fremdsprache, für Programmieren und Making;
  • Wunsch, das Wissen zu teilen, Publikumswirkung, Kontaktfreude und Offenheit, Kreativität, Flexibilität;
  • Bereitschaft, einen Klassensatz der Microcontroller von Calliope mini in der Bildungseinrichtung aufzubewahren und anderen zur Verfügung zu stellen;
  • Bereitschaft, in benachbarte Städte für die Durchführung von Schulungen oder Workshops im Auftrag des Goethe-Instituts zu reisen. 
Unsererseits bieten wir Ihnen:
  • ein zweitägiges Einführungsseminar im Goethe-Institut Moskau am 20.-21.09.2019, die Reise- und Hotelkosten sowie Mittagessen an zwei Seminartagen werden vom Goethe-Institut Moskau übernommen;
  • eine einwöchige Online-Phase im Vorfeld des Seminars;
  • Konzeption, Szenario und Materialien für:
  1. diverse Veranstaltungsformate mit Calliope mini auf Deutsch (Workshops, Stationen, extracurricular) mit den Schülern
  2. Schulungen für Deutsch- und Fachlehrkräfte (Informatik, Mathematik) über die Einsatzmöglichkeiten von Microcontrollern Calliope mini in der deutschen Sprache
  • ein Austauschforum und laufende Betreuung auf der Plattform nach dem Seminar;
  • ein Klassensatz der Microcontroller von Calliope mini
  • Aufwandsentschädigung für Durchführung von zwei Schulungen für Deutsch- und Fachlehrkräfte vor Ort;
  • die Bestätigung des Goethe-Instituts über die Teilnahme an dem Projekt.
Die Anmeldung ist abgeschlossen. Vielen Dank für Ihre Bewerbungen!

Zu- und Absagen werden bis zum 23. August verschickt.