Workshop 1. Workshop „Nachhaltig Entwerfen“ mit der Architekturgruppe u. A.

Goethe-Institut Moskau. Sommerfest © Foto: Goethe-Institut/Asya Finn

Sa, 15.05.2021

Garten des Goethe-Instituts

Leninskij Prospekt 95a
Metro: Nowye Tscherjomuschki
119313 Moskau

Aus der Workshopreihe zu partizipativem Design, Upcycling und Permakultur

Die Anmeldung ist abgeschlossen.

Unsere Gartenkonzeption: 

Im Garten des Goethe-Instituts soll beispielhaft ein nachhaltiges Ökosystem auf der Basis eines flexiblen Modulsystems geschaffen werden. Jedes Modul steht für einen Ort, eine Person, eine Pflanze oder ein Element, welches verschiedene Bereiche miteinander verbindet. Die modulare Struktur ermöglicht dem Raum, sich an verändernde Bedingungen anzupassen. Die Module lassen sich ergänzen, (re-)kombinieren und immer wieder neu denken. So soll der Garten des Goethe-Instituts zu einer Plattform für Experimente werden und jedes Modul seinen Platz im zukünftigen Ökosystem des Gartens finden.
 
Der Workshop beginnt mit einem kurzen Vortrag über partizipatives Design und Upcycling im Garten des Goethe-Instituts, welcher von den Architekt*innen umgestaltet wurde.
 
Im Mittelpunkt des Workshops stehen die Fragen, welche Rolle Partizipation in der heutigen Gesellschaft spielt, wie sie in den Alltag integriert werden kann, welche Probleme sie löst und wie man partizipative Projekte organisiert. Die Architekt*innen werden außerdem ihr Wissen darüber teilen, wie Upcycling in Architekturprojekten eingesetzt wird und warum es so wichtig ist, Dinge in Architektur und Design wiederzuverwenden.
 
Darüber hinaus können die Gäste selbst partizipieren und gemeinsam mit den Architekt*innen den Raum, in dem sie sich treffen, verändern: Sie arbeiten an der Platzierung kleiner architektonischer Objekte und identifizieren fehlende Objekte. Anschließend gestalten die Teilnehmenden die fehlenden Elemente aus den bereitgestellten Materialien für die weitere gemeinsame Nutzung.
 
Die Anmeldung ist geschlossen.

Teilnahmebedingungen:

Die Anmeldung ist erforderlich. 
Die Teilnehmenden sollten die erforderliche Auswahl an Werkzeugen mitbringen, die im Rahmen des Workshops verwendet werden (s. Anmeldeformular)

Zurück