Nowosibirsk | Kunstlabor „Woche der Veränderung“ mit raumlaborberlin

wdv © raumlaborberlin

Di, 31.10.2017 -
Di, 07.11.2017

Schule Nr. 197

Lipetzkaja Str. 25/2
Nowosibirsk

Erfolgreiches Lernen ist auf eine geeignete Lernatmosphäre angewiesen. Eine Atmosphäre, wie sie bei der „Woche der Veränderung“ an der Nowosibirsker Schule 197 herrscht. Das künstlerisch-gestalterische Projekt findet vom 31. Oktober bis zum 7. November statt.

Im Rahmen eines Workshops werden neue Konzepte für die Gestaltung von Schulräumen entwickelt, die dann von den Schülern selbst umgesetzt werden. Unterstützt und angeleitet werden sie dabei von der Berliner Architekturgruppe „raumlaborberlin“, die in Nowosibirsk vom „Städtischen Zentrum für Bildende Kunst“ (GZII), dem Informationszentrum „Egida“ (GZI) und dem Goethe-Institut Nowosibirsk unterstützt werden. Neben der gestalterischen Zielsetzung des Projekts sollen Trandisziplinarität und eine gemeinschaftliche Atmosphäre im Mittelpunkt stehen.

Am 7. November werden die Ergebnisse des Projekts in der Aula der Schule Nr. 197, die ebenfalls Gegenstand der Neugestaltung sein wird, präsentiert.

raumlaborberlin ist eine Gruppe für Architektur und Städtebau. Die Mitglieder von raumlaborberlin arbeiten projektbezogen mit Spezialisten anderer Professionen zusammen. Das raumlaborberlin ist genreübergreifend und arbeitet interdisziplinär. Neben Architekturaufgaben beschäftigt es sich auch mit Städtebau, Aktion, Landschaftsarchitektur, der Gestaltung des öffentlichen Raumes und künstlerischen Installationen. Die Hauptthemenfelder sind dementsprechend: öffentlicher Raum, Städte im Transformationsprozess, die Grenzen von öffentlich und privat.
 

Zurück