Herbstschule für Kuratoren in Wladiwostok

Schule für Kuratoren © Goethe-Institut

Junge Menschen, die eigene Ausstellungen konzipieren und umsetzen möchten, können sich um die Teilnahme an der Herbstschule für Kuratoren in Wladiwostok bewerben. Das Goethe-Institut Nowosibirsk startet die offene Ausschreibung zusammen mit der Wladiwostoker Schule für zeitgenössische Kunst (VSCI) und dem Zentrum für zeitgenössische Kunst „Zarya“ ebenfalls aus Wladiwostok. Teilnehmen an der zweiwöchigen Herbstschule können junge Künstler/-innen, Kuratoren und Kuratorinnen, Philosophen und Philosophinnen, Schriftsteller/-innen, Architekten und Architektinnen, Designer/-innen, Kunstmanager/innen und alle, die sich für das Kuratieren von Ausstellungen interessieren. Die Schulung übernehmen zwei international erfahrene Ausstellungsexperten: Thibaut de Ruyter und Ruth Noack.
 
Die Herbstschule richtet sich an Einwohner/-innen des Fernen Ostens und Sibiriens. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Plätze allerdings begrenzt. Auswärtige Teilnehmende werden in einer gemeinschaftlichen Unterkunft in Wladiwostok untergebracht. Die Fahrtkosten nach Wladiwostok und zurück tragen die Teilnehmenden eigenständig. Die Bewerbung um die Teilnahme kann lediglich für einen Wahlkurs eingereicht werden. Die Seminare der Herbstschule finden auf Englisch statt und werden ins Russische übersetzt.
 
Bewerbungsfrist: 4. August 2019
Bekanntgabe der Teilnehmenden: 1. September 2019
Die Bewerbungen können eingereicht werden auf: http://vsca.ru/join_autumn_curatorial_school