Portofrei © Bernd Struckmeyer

Digitaler Diskurs | Portofrei

Weltweit erstarken antiliberale, nationalistische Bewegungen. Gesellschaftliche Übereinkünfte wie kulturelle Offenheit, sozialer Ausgleich und Meinungsfreiheit scheinen bedroht. Weshalb kommt es zum Vormarsch populistischer Strömungen im Zeitalter von Digitalisierung und Globalisierung? Wie lassen sich die Werte der Demokratie schützen? Das fragt Portofrei – das interaktive Diskursformat, das dazu einlädt, die eigene Filterblase zu verlassen und sich neuen Denkansätzen zu öffnen.

Jeweils zwei Akteure des kulturellen Lebens debattieren vier unterschiedliche Aspekte von Nationalismus und Populismus – miteinander und auch mit Lesern auf goethe.de sowie auf Facebook und Twitter. So entsteht ein offener, kulturübergreifender, mehrsprachiger Briefwechsel: digital und ganz und gar portofrei!

Diskurse

Protagonisten

Kübra Gümüşay Foto: Mirza Odabaşı
Luis Felipe Miguel Foto: Regina Dalcastagne

Kübra Gümüşay

Die Publizistin und Netz-Aktivistin Kübra Gümüşay ist eine viel gefragte Debattenteilnehmerin, wenn es um die Themen Feminismus, Rassismus, Islam und Internet geht. Ihre „taz“-Kolumne „Das Tuch“ stieß auf große Resonanz, ihr Blog „ein fremdwörterbuch“ erhielt eine Nominierung des Grimme-Instituts. In zahlreichen Kampagnen wirbt sie für eine konstruktive Streitkultur im Internet und darüber hinaus.