Gao Qing, Executive Director, Confucius Institute U.S. Center Privatsphäre in China: P3M5 außerhalb des Transatlantischen Kontextes



Um das Thema Privatsphäre auch über den transatlantischen Rahmen hinaus zu diskutieren, hat sich das Goethe-Institut mit dem Confucius Institut der George Mason Universität zusammengeschlossen, welches im Zuge dessen zuerst Stücke und anschließend auch Filme bei chinesischen Autoren in Auftrag gegeben hat. Die entstandenen Stücke antworten auf dieselbe Frage, auf die bereits die europäischen und amerikanischen Bühnenautoren geantwortet haben: "Was bedeutet Privatsphäre für Sie im digitalen Zeitalter?"

Dabei untersucht die Kollaboration insbesondere die Art und Weise, wie Privatsphäre in der Chinesischen Kultur gedeutet wird und wie man dort mit ihr umgeht. Vor dem Hintergrund, dass China weit mehr Internet-Nutzer zählt als jedes andere Land dieser Welt, kommt dem Thema eine ganz besondere Bedeutung zu.

Vergleicht man die westliche mit der chinesischen Sichtweise auf das Thema Privatsphäre und Datenschutz, dann ist es wichtig zu verstehen, dass das Internet in China in kürzester Zeit eine massive Entwicklung durchlaufen hat, verglichen mit dem Westen. Diese Entwicklung geht so weit, dass die Grenzen zwischen der Online-Realität und dem wahren Leben immer stärker verschwimmen. Für einige Chinesen ist der Wert von Privatsphäre eng verknüpft mit der eigenen Identität damit wer sie sind und wer sie sein wollen. Als solches kann das digitale Leben durchaus als ein Ersatz für echte persönliche Interaktionen gesehen werden. Schlussendlich könnten sich die Menschen dafür entscheiden, ihre Privatsphäre im Internet zu opfern, um mit anderen in Kontakt zu treten.

LIU Dianxia (c) 1994-2013 China Academic Journal Electronic Publishing House LIU Dianxia (c) 1994-2013 China Academic Journal Electronic Publishing House LIU Dianxia (刘典侠) ist der erste chinesische Dramatiker, der für das P3M5 Projekt gewonnen werden konnte. Er wurde 1982 in der Provinz Jiangsu geboren und ist nicht nur ein talentierter Bühnenautor, sondern arbeitet auch als unabhängiger Film und Musik Kritiker. Alle seine Arbeiten wurden mit der Intention entwickelt und produziert, ein junges Publikum anzusprechen. Diese Arbeiten umfassen Filmskripte wie The Absent und Happy Heroes (欢乐英雄), ebenso wie Dokumentationen wie Life Artist (生活艺术家) und Veggie Market (蔬菜市场). Zudem schrieb LIU Dianxia die Stücke Pathway of Sanity (素履之往) und Gate of Terror (恐惧之门).

Er wurde für das Projekt ausgewählt, weil er die einzigartige Fähigkeit besitzt, Themen unter Einbeziehung philosophischer Aspekte durch dramatische Formen auszudrücken. Sein persönliches Interesse gilt Themen wie Globalisierung, die Abnahme des zwischenmenschlichen Austausches und die Dezentralisierung von Macht, welche sein Interesse an Privatsphäre und P3M5 maßgeblich inspiriert haben.