Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

1982 | 107 min
Querelle

Von Wieland Speck

Querelle

Regie: Rainer Werner Fassbinder | Deutschland / Frankreich 1982 | 107 Minuten | Farbe
Ausleihformate: DVD, Blu-Ray
Weltvertrieb: Gaumont

QUERELLE (1982). Über Fassbinders letzten Film ist ja alles gesagt: Es ist das schwule Filmkunstwerk überhaupt und gleichzeitig ein Vermächtnis. Stilisierung in höchstem Maße als Mittel, Begehren und Sehnsucht mit Gewalt und Tod zu transportieren am Vorabend seines eigenen Todes und am Vorabend des Todes so vieler schwuler Männer durch AIDS. Dramatischer kann im Rückblick kein Filmwerk verortet werden. Jean Genets alle Moral herausfordernder Roman und die Besetzung mit Brad Davis, Franco Nero und Jeanne Moreau – zu den Bildern von Xaver Schwarzenberger und der Musik von Peer Raben in einer hermetischen Studiowelt inszeniert – ergeben ein unerhörtes filmisches Ereignis.

Zeitgleich ein wichtiges Ereignis für die lesbische Sichtbarkeit war Weggehen um anzukommen (Alexandra von Grote, 1982) über eine auseinanderbrechende Beziehung. So hautnah war lesbische Befindlichkeit bislang selten zu sehen gewesen.

Top