Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Panelteilnehmer*in Kanada
Puelo Deir

Portrait von Puelo Deir © Puelo Deir Puelo Deirs Entwicklung weg vom gut bezahlten Party-Boy hin zum Aktivisten begann bei der Internationalen AIDS-Konferenz 1989 in Montreal: Er stürmte gemeinsam mit anderen Aktivisten die Bühne, um gegen die Untätigkeit des Staates gegen AIDS zu protestieren. Damit war der Funke übergesprungen: Deir begann Proteste zu organisieren in Folge der gewaltsamen Polizeirazzia während der Sex Garage Party, auch bekannt als „Montreals Stonewall”.

Danach gründete, entwickelte und produzierte er Divers/Cité, ein einwöchiges Queer-Kulturfestival, das eine der erfolgreichsten Pride-Veranstaltungen der vergangenen 20 Jahre in Nordamerika wurde. Er erhielt viele Auszeichnungen, kreierte und koproduzierte aber auch beim Comedyfestival Just For Laughs den innovativen Riesenerfolg Queer Comics.

Puelo Deir schrieb bisher fünf Theaterstücke, darunter das 2013 viel besprochene Coming-of-Age-Ensemblestück Holy Tranity!, das seine französischsprachige Weltpremiere 2014 im Place des Arts in Montreal erlebte. Vom Fugues Magazin zu einem der „100 einflussreichsten LGBTQ Quebecer” gekürt, ist Deir ebenfalls ein versierter Publizist, der mit vielen weltweit führenden Regisseuren, Schauspielern und Filmproduzenten gearbeitet hat.

Top