Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Queer as German Folk
Wanderkonferenz
New York City

20. Juni 2019
19 Uhr

öffentliche Veranstaltung
The Center
208 W 13 St
New York, NY 10011
USALocaton

Innenansicht The Center© The Center

Queerer Widerstand
// New York City

Queer Resistance Grafik: TomVonier.online Die Jahrzehnte nach den Stonewall Riots im Sommer 1969 waren – zumindest in Europa und Amerika – geprägt durch ein kontinuierliches Erstarken schwul-lesbischer und später queerer Emanzipationsbewegungen. Queere Fragestellungen wurden populär, die Genderforschung erstarkte. 

Die Erfolge im Kampf um gesellschaftliche Gleichbehandlung schienen bis vor Kurzem unumkehrbar. Queere Lebenskonzepte erreichten vermeintlich die Mitte der Gesellschaft. Kämpferisch fordernde Töne waren nur noch von den vermeintlichen Rändern der ehemaligen Randgruppe(n) zu vernehmen. Mit dem weltweiten Erstarken neo-konservativer Kräfte, die ihren Ausdruck in rechtspopulistischen Bewegungen finden, werden homo- und transphobe Positionen jedoch wieder gesellschaftsfähig und der Grundsatz der Gleichbehandlung zunehmend infrage gestellt. 

Gibt es sinnvolle und zeitgemäße Formen des Widerstands gegen solche Entwicklungen? Welche Erfahrungen gender-generierten Widerstands innerhalb und außerhalb unseres deutsch-amerikanischen Kulturraums lassen sich global nutzen? Was gibt es aus der Geschichte der vergangenen 50 Jahre zu lernen?

In Partnerschaft mit:
The Center - The Lesbian, Gay, Bisexual & Transgender Community Center


Queere Gemeinsamkeiten, queere Konflikte

Vier Ausstellungsorte, vier Gesprächsrunden, vier Themen: Toronto, New York City, Mexiko-Stadt und Berlin veranstalten im Stonewall-Jubiläumsjahr parallel zur Ausstellung öffentliche Gesprächsrunden. Zwischen Juni und September 2019 stehen unter dem Titel Queere Gemeinsamkeiten – Queere Konflikte unterschiedliche Aspekte des aktuellen Queer-Diskurses zur Verhandlung: Queerer Widerstand, Queere Kultur, Queere Vielfalt und Queeres Establishment. Diskutiert wird auf Englisch, jeweils mit Teilnehmenden aus den USA, aus Kanada, Mexiko und Deutschland. Wer nicht persönlich teilnehmen kann, findet die vier Panels auf dieser Website zusammengeführt als Aufzeichnung.


Weitere Konferenzen

Klaus Wowereit mit Hannelore Hoger und Thomas Gottschalk bei der Einweihung des Boulevards der Stars 2012 in Berlin Foto: NetAction, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0

Berlin, 15.09.2019
Queeres Establishment

Gibt es Raum für Otherness in den Führungseliten? Ist von queeren Politiker*innen eine andere Politik zu erwarten, von queeren Führungskräften ein anderer Führungsstil?

Queer Diversity Foto: Pexels

Mexiko-Stadt, 22.06.2019
Queere Vielfalt

Wie gehen wir mit dem Phänomen queerer Vielfalt um? Wie lässt sich das Gleichbehandlungsprinzip auch für kleine Minderheiten durchsetzen?

Queer Culture Foto: Pexels

Toronto, 21.06.2019
Queere Kultur

Welche Formen queerer Kultur lassen sich heute identifizieren? Wo manifestiert sich queerer Widerspruch im Kultursektor? Gibt es überhaupt so etwas wie Queer Culture?

Top