Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

World of Homelessness
WORLDS OF HOMELESSNESS - TAG 4: WISSENSPRODUKTION UND LÖSUNGSWEGE

WORLDS OF HOMELESSNESS Participants DAY 4 W
© Goethe-Institut and Partners

WORLDS OF HOMELESSNESS - TAG 4: Wissensproduktion und Lösungswege

Dem Thema Obdachlosigkeit wird sich in verschiedenen Fachrichtungen und auch verschiedenen Ländern unterschiedlich angenähert. Folgende Fragestellungen bildeten den Rahmen für die Expertenrunde am vierten Tag unserer Veranstaltungsreihe: Wie wird Wissen über Obdachlosigkeit generiert? Sind Obdachlosigkeit und Wohnungsnot in Deutschland und den USA vergleichbar? In welchem Zusammenhang stehen Aspekte der Obdachlosigkeit mit informellen Siedlungen im globalen Süden? Wie werden Daten erhoben und wie verwertet? Wie können das Wissen und die Bedürfnisse der betroffenen Bevölkerungsgruppen zu wichtigen Katalysatoren für die Wissensproduktion und Lösungswege werden?
Die Teilnehmer stellten sich diesen Herausforderungen in ihren Präsentationen und den anschließenden Podiums- und Publikumsdiskussionen.
 
Kamera: Alexandra Brown, Helena Cortes / Schnitt: Alexandra Brown

Eine Sondervorführung des Films „The Advocates“ von Remi Kessler, gefolgt von einem spannenden Gespräch mit den Filmemachern und den Gästen Rudy Salinas und Mel Tillekeratne, zwei der im Film porträtierten Advokaten, und ein Empfang gecatered von Homegirl Industries, rundeten die ereignisreiche Vortragsreihe ab.
 
Kamera: Alexandra Brown, Helena Cortes / Schnitt: Alexandra Brown

Das Panel bestand aus Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung und eine der ersten Stipendiatinnen des Thomas Mann House in den USA, die sich während ihres Aufenthaltes mit einem Schwerpunkt auf berufstätigen Obdachlosen in Los Angeles beschäftigte. Sie führt ihre Forschungsarbeit in Deutschland fort. - Hilary Silver, derzeit Professorin und Lehrstuhlinhaberin der Fakultät für Soziologie des Columbian College of Arts and Sciences. Neben zahlreichen verwandten Themen erforscht sie Obdachlosigkeit in den Vereinigten Staaten. - Cristina Cielo, die sich mit informellen Siedlungen in Ecuador sowie Aspekten der Obdachlosigkeit auf den Philippinen befasst. - Charles Porter, Mitarbeiter des United Coalition East Prevention Project (UCEPP) und Aktivist in Skid Row.
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4A Photo: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4B Photo: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4C Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4D Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4E Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4F Photo: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4G Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4H Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4J Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4K Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4L Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4M Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles
  • World of Homelessness Event Series Gallerie Tag 4N Foto: Khalid Farquharson © Goethe-Institut Los Angeles

Top