Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Opencall Happy at home© Goethe-Institut Hanoi

Happy @ Home ?
Lai Hien Luong

Lai Hien Luong © Lai Hien Luong Luonghebi (*1989) ist Illustratorin und Grafikdesignerin. Sie hat von Kindheit an gerne gezeichnet, aber nie davon geträumt, eine professionelle Künstlerin zu werden. Irgendwie hatte Hebi immer die Möglichkeit, mit Kunst in Kontakt zu kommen, und die Illustrationsarbeit kam wie von selbst auf sie zu. Sie legt großen Wert darauf, künstlerisch unabhängig und flexibel zu bleiben und die vielen Aspekte und Erfahrungen, die das Leben mit sich bringtin ihre bildnerische Kunst einzubringen.
Sie hat an mehreren Workshops und Wettbewerben des Kim Dong Verlags teilgenommen und Illustrationen für einge Publikationen beigetragen.

Konzept der prämierten Arbeit

„Wenn das ganze Land und die ganze Welt sich anstrengen, um gegen die Covid-Epidemie zu kämpfen, sind Glaube und Optimismus notwendiger als je zuvor.

LaiHienLuong Werk © Goethe-Institut Hanoi Herzen mit dem gelblichen Hauptton, dem Sonnenton, der Fröhlichkeit und Vitalität im Gegensatz zur Außenseite, dem dunkelvioletten Ton. Die beiden Charaktere auf dem Bild sind aus meinem Freundeskreis  inspiriert und schließen einen Teil von mir ein.

In den beiden sonnigen Herzen gibt es ein Paar in zwei verschiedenen Wohnräumen, aber es gibt Dinge, bei denen, wenn man genau hinsieht, dasselbe finden (dieselbe Art von Lautsprechern, dasselbe Trinkwasser ...). Ähnlichkeiten in ihren Interessen und Gewohnheiten. Der Typ ist F2, also stellt er sich selbst unter Quarantäne (kauft viel Toilettenpapier) und plaudert mit dem Mädchen. Beide arbeiten zusammen und genießen ihren eigenen Raum sehr bequem, das Mädchen trägt Schlafklamotten beim Zeichnen, der Junge sitzt mit nacktem Oberkörperund genießt gerade seine Nudeln. Dank des Internets sind die Tage zu Hause weniger langweilig und das Gefühl, von Menschen getrennt zu sein, ist auch nicht so schlimm.

Außerhalb dieses Raumes "blüht die Corona-Blumensaison immer noch"

Die Bedrohung durch das Virus nimmt noch nicht ab, und die Menschen müssen immer noch damit leben und arbeiten, denn jeder Tag weiter vergeht.

Top