Lesegruppe deutscher Literatur "1913. Der Sommer des Jahrhunderts" von Florian Illies

Berio Stadtbibliothek © Goethe-Institut Genua

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 16:30 Uhr

Stadtbibliothek Berio - Genua

Via del Seminario 16
16121 Genua

Lesezeit | 3. Termin | Saison 2019-2020

Bei unserem dritten Treffen der Lesezeit werden wir Auszüge aus dem internationalen Bestseller 1913. Der Sommer des Jahrhunderts (2012) von Florian Illies lesen, der monatelang die SPIEGEL-Bestsellerliste anführte.

In seinen Büchern versucht Illies immer wieder, Vergangenheit als Gegenwart erlebbar zu machen. Er wählte ein Jahr aus, das ein ganzes Jahrhundert prägte und entfaltet virtuos ein historisches Panorama. 1913: Es ist das eine Jahr, in dem unsere Gegenwart begann. Zwischen Paris und Moskau, London, Berlin und Venedig sind zahllose Künstler in Literatur, Kunst und Musik aktiv, deren Schaffen unsere Welt auf Dauer prägte. Und doch wohnt dem gleißenden Anfang auch das Ahnen des Verfalles inne.

Florian Illies, geboren 1971, liebt die Kunst und die Literatur – zuerst im Studium in Bonn und in Oxford, dann bei der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«, bei der Kunstzeitschrift »Monopol« und später als Leiter des Feuilletons der »Zeit« und als Literaturchef. Danach war er Leiter des Auktionshauses Grisebach in Berlin und ist seit Herbst 2018 Verleger des Hamburger Rowohlt Verlages.

Zurück