Film Wild

Wild ©Heimatfilm

Montag, 6. März 2017, 18:30 Uhr

Multicinema Modernissimo, Neapel

Im Rahmen der Filmreihe „Montagskino – I tedeschi del lunedì“

Deutschland 2016, 97’
Buch & Regie: Nicolette Krebitz
Kamera: Reinhold Vorschneider
Schnitt: Bettina Böhler
Mit Lilith Stangenberg (Ania), Georg Friedrich (Boris), Silke Bodenbender (Kollegin) u.a.
 

Auf dem Weg zur Arbeit hat Ania eine seltsame Begegnung. Mitten im Park steht sie einem Wolf gegenüber. Sie sehen sich direkt in die Augen – und es kommt ihr so vor, als wäre ihr bisheriges Leben ein Witz. Der Moment lässt sie nicht mehr los, genau wie der Gedanke den Wolf wieder zu finden und nie mehr gehen zu lassen. Ania wird zur Jägerin, legt Fährten und schafft es das wilde Tier zu fangen. Sie sperrt es in ihrer Hochhauswohnung ein - und sprengt sämtliche Fesseln ihres bisherigen bürgerlichen Lebens. Erstaunlicherweise finden die Menschen um sie herum daran Gefallen, besonders ihr Chef Boris, der ihre Nähe sucht wie nie zuvor. Fast scheint es, als teilten sie alle eine ähnliche, geheime wilde Sehnsucht.

 
Biografie: Nicolette Krebitz
 
Nicolette Krebitz (1972) ist eine deutsche Schauspielerin, überwiegend in Kino- und Fernsehfilmen, Regisseurin und Musikerin. „Wild“ ist ihre dritte Regiearbeit und feierte seine Weltpremiere beim Sundance Film Festival 2016.

 
Eine Veranstaltung des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit Stella Film und Multicinema Modernissimo.

Trailer

Zurück