Tagung Himmlische und irdische Liebe

Trasfigurazione (1516 - 1520), Raffaello Sanzio Foto rechts (Detail): © Musei Vaticani

26.- 28. November 2020

Rom Online

Online
Rom

Trasfigurazione (1516 - 1520), Raffaello Sanzio

Ein anderer Blick auf Raffael

Anlässlich des 500. Todestags des Malers Raffael aus Urbino (1483-1520), der weit ins 19. Jahrhundert hinein als der größte Maler aller Zeiten galt (so Wikipedia) und vielleicht auch der christlichste aller Maler war – seine Hauptwerke dienten der Verherrlichung des christlichen Glaubens.

Die nun auf online-Teilnahme umgestellte(*) Tagung widmet sich der sakralen und der paganen Kunst Raffaels sowie der spirituellen Praxis am Papsthof. Organisatoren: Dr. Claudia Bertling Biaggini (Zürich), Prof. Dr. Yvonne Dohna Schlobitten (Rom), Stefan Heid (Rom). 

Aktualisiertes Programm

Unter der Schirmherrschaft der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

In Zusammenarbeit mit:
Ambassade de France près le Saint-Siège
Università degli Studi di Roma „La Sapienza”
Accademia Raffaello
Goethe-Institut Rom
Fondazione Pro Musica e Arte Sacra
Schweizerische Botschaft beim Heiligen Stuhl

Unterstützt durch:
Stiftung zur Förderung des Römischen Instituts der Görres-Gesellschaft
Dr. Rolf Oesterle
Fondation Paternus


(*) ursprünglich geplant waren als Veranstaltungsorte das deutsche Kolleg am Campo Santo im Vatikan, mit Veranstaltungen in SS. Trinità dei Monti, im Pantheon und in der Villa Farnesina.

Zurück