Studientag Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit © Colourbox.de

Freitag, 13. Oktober 2017, 8:30–18:30 Uhr

Università degli Studi di Bari Aldo Moro

Dipartimento LELIA
Via Garruba 6/b
Aula Carofiglio
70122 Bari

Sprachen und Kulturen im DAF-Unterricht

Der für den 13. Oktober 2017 an der Università degli Studi di Bari Aldo Moro geplante Studientag zum Thema Mehrsprachigkeit: Sprachen und Kulturen im DaF-Unterricht hat das Ziel, ein möglichst breites Spektrum theoretischer und praxisbezogener Fragestellungen aufzuwerfen und im Hinblick auf interkulturelle Lernprozesse an Schule und Hochschule zu vertiefen.

Ausschlaggebend für den diesjährigen Schwerpunkt ist die Tatsache, dass in den letzten Jahren das Phänomen der Mehrsprachigkeit ins Zentrum bildungspolitischer Überlegungen, wissenschaftlicher Forschung sowie fremdsprachendidaktischer Konzepte gerückt ist. Im Zuge der rasch angestiegenen freiwilligen und/oder erzwungenen Mobilität und der Konsolidierung mehrkultureller Gesellschaften, sah beispielsweise bereits 2005 die Europäische Union vor, dass jeder EU-Bürger mindestens drei Sprachen sprechen solle und dass das Sprachenlernen sowie die Sprachenvielfalt in der Gesellschaft in besonderem Maße zu fördern sei. Aus heutiger Sicht waren dies sicherlich wegweisende Richtlinien, aber bis zur konsequenten didaktischen Orientierung an der Mehrsprachigkeit von Lernenden und Lehrenden sowie der Entwicklung nachhaltiger innovativer Konzepte, müssen noch einige Hürden genommen werden.

Eine kontinuierliche, intensive Bearbeitung des Themenkomplexes Mehrsprachigkeit innerhalb fachdidaktischer Studiengänge sowie eine vertiefende und weiterführende Beschäftigung damit im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Lehrer/inne/n sind deshalb unbedingt erforderlich. Auf diese Weise kann dazu angeregt werden, neu gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse und didaktische Ansätze zu durchdenken und zu erproben. Der diesjährige Studientag will hierzu einen Beitrag leisten.

Folgende Aspekte werden u.a. zur Sprache kommen:
  • Dimensionen von Mehrsprachigkeit und Definitionsversuche: Zur aktuellen Forschungsdiskussion
  • Mehrsprachigkeitsdidaktik: Perspektiven für den universitären und schulischen DaF-Unterricht
    - Schule und Hochschule als mehrkulturelle Lernorte: die Mehrsprachigkeit der Lernenden und Lehrenden als Ressource
    - Mehrsprachigkeit im Sprach-, Landeskunde- und Literaturunterricht: innovative Konzepte für Schule und Hochschule
    - Lehren und Lernen in multimedialer Lernumgebung: Neue Medien und Mehrsprachigkeitsdidaktik
Der Studientag 2017 ist an der Universität Bari bereits die vierte Veranstaltung dieser Art. Dabei hat die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt, dass sich im Rahmen von Diskussionen und Workshops die Perspektive der Studierenden und die der beteiligten Lehrenden produktiv ergänzen und der daraus resultierende Dialog in jeder Hinsicht motivierend und konstruktiv ist. So gesehen bietet der Studientag in zeitlich komprimierter Form die Möglichkeit der intensiven Aus- und Weiterbildung und schafft ein gemeinsames Diskussionsforum für Lernende und Lehrende aus Schule und Hochschule. Als Organisationsform hat es sich bewährt, den Vormittag für Plenarvorträge zu reservieren und am Nachmittag die aktive Mitarbeit der Teilnehmenden im Rahmen von Workshops zu ermöglichen.

Ergänzt wird das Angebot durch eine Postersession, in der junge Nachwuchswissenschaftler/innen ihre Forschungsprojekte präsentieren sowie eine Ausstellung verschiedener Verlage, die u.a. Neuerscheinungen aus dem Bereich Deutsch-als-Fremdsprache vorstellen.

Auch die diesjährige Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Rom, dem DAAD und dem italienischen Fremdsprachenlehrerverband Lend statt.
 

Zurück