Szenische Lesung Fear von Falk Richter

Falk Richter © Esra Rotthoff

Mittwoch, 20. November 2019
19.00 Uhr

Goethe-Institut Mailand

Via San Paolo 10
Mailand

Lesung für eine Inszenierung von Fear

Eine fesselnde szenische Lesung der noch unveröffentlichten italienischen Übersetzung des Textes Fear von Falk Richter  unter der Regie von Salvino Raco und der Übersetzung von Sonia Antinori.
In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Mailand und Proxima Res.

Die Schauspieler lesen den Text und werden versuchen, eine erste einfache Interpretation der verschiedenen Charaktere von Fear zu geben. Ziel dieser ersten Lesephase ist es, die Öffentlichkeit für die Themen zu interessieren, die in Falk Richters Text behandelt werden.

Fear spricht von der Angst, die zurzeit in Europa immer mehr zunimmt. Richter konfrontiert uns mit der Angst vor Unterschieden, vor dem Fremden, vor Kosmopolitismus, vor Multikulturalismus, vor multiplen Identitäten, vor Sexualität. Diese Lesung soll uns alle dazu bringen, über unseren gegenwärtigen Zustand nachzudenken. Daher ist es auch wichtig, diesen Text aufzuführen.

Danach soll Fear auf den Bühnen Mailands uraufgeführt werden. Die entstehende Inszenierung von Fear wird das Publikum für die genannten Themen sensibilisieren und aktiv werden lassen. Die Stärke der Schauspieler wird die Zuschauer voll einbeziehen, mit einer Sprache, die den Zuschauern kein Zugeständnis macht, sondern sie über den Zustand des Menschen nachdenken lässt.
Es wird eine Dramaturgie des Austauschs geschaffen, eine Begegnung zwischen dem Schauspieler und dem Zuschauer.

Zurück