Internationales Filmfestival Volker Schlöndorff Retrospektive beim 39. Bergamo Film Meeting

Volker Schlöndorff Bergamo Film Meeting

24.04. - 02.05.2021

Online


Bergamo

Im Mittelpunkt des diesjährigen Bergamo Film Meetings steht der deutsche Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler Volker Schlöndorff. Unter der Schirmherrschaft des Goethe-Instituts Mailand wird ihm, zum ersten Mal in Italien, eine umfangreiche Retrospektive gewidmet.
22 Filme geben einen Einblick in die Filmographie des vielseitigen und kreativen Autors, der oft von literarischen Werken - viele seiner Filme sind Litteraturverfilmungen - und von seinem sozial-politischem Engagement inspiriert wurde.

Am Samstag, 1.05.2021, um 11.00 Uhr findet ein Online-Gespräch mit Volker Schlöndorff statt.
Das Gespräch führt Angelo Signorelli und es findet auf dem Youtube- und Facebook-Kanal des Festivals statt.

Seine 82 Jahre sieht man ihm nicht an. Jugendliche Miene, klare Sprache, hervorragende Kompetenz, lebhafte Erzählung.
Volker Schlöndorffs Karriere im Film beginnt 1960, sein letzter Spielfilm ist 2017 gedreht worden: er ist Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler. Er ist sicher einer der repräsentativsten Vertreter des deutschen Films der Nachkriegszeit.
Volker Schlöndorff, die Retrospektive beim BFM39 - Biographie und Werke (Englisch)

Das Festival wird in der Form, Präsenz, Online oder Hybrid, stattfinden, die von den Normen zur Bekämpfung der Verbreitung von Covid 19 zugelassen wird. Das Festival präsentiert die letzten Trends und wird auch junge Nachwuchs AutorInnen aus den Bereichen Spielfilm und Dokumentarfilm in der Wettbewerbssektion Mostra Concorso und der Sektion Visti da Vicino vorstellen.
Auch dieses Jahr wird das Festival wieder von der Europäischen Union, über das Programm MEDIA von Creative Europe, unterstützt.  Bergamo Film Meeting widmet sich hauptsächlich der europäischen Filmproduktion mit über 150 Filmen, die auf die 9 Tage des Festivals verteilt sind.
Das gesamte Programm des Festivals finden sie auf der Homepage-Seite des Festivals.

Zurück