Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Workshops

Globale Herausforderungen wie Klimawandel, Bodendegradation, Armut oder ausuferndes Städtewachstum bestimmen unsere Gegenwart und nahe Zukunft. Daher sind diese Themen fester Bestandteil in den weltweiten Lehrplänen, zumeist im Fach Geographie. Aber wie geht man am adäquatesten mit diesen Themen um? Im Rahmen des Workshops wird ein strikt lösungsorientierter Ansatz vorgestellt und Raum für indivifduelle Anwendungen gegeben, die gemeinsam diskutiert werden.
 
Dr. Thomas Hoffmann, Fachleiter Geographie am Studienseminar Karlsruhe und Lehrbeauftragter Geographiedidaktik am Karlsruhe Institute of Technology (KIT). Der Workshop wird auf Englisch gehalten (mit spanischer Übersetzung).
Die Zukunft der Mobilität betrifft sehr viele Lebensbereiche, auch im Alltag von Jugendlichen. In diesem Workshop möchten wir die Sichtweisen von Schüler*innen zu Mobilität und Konsum bzw. Mobilität und Reisen kennenlernen. Daraus formulieren die Teilnehmenden Forderungen an die Politik, diskutieren sie und beschließen sie am Ende anhand von parlamentarischen Regeln.
Der Workshop wird von Dr. Christine Schorr und Frau Melanie Wittig vom Universum Bremen auf Deutsch geleitet.
Universum Bremen: https://universum-bremen.de/?lang=en

Schokolade gehört mit zu den beliebtesten Genussmitteln weltweit. In Deutschland isst im Durchschnitt jeder 9,74 kg im Jahr! Aber woraus besteht Schokolade? Welche Inhaltsstoffe hat sie? Und was hat das Ganze mit dem Regenwald zu tun? Welche Rolle spielt dabei der Begriff „Nachhaltigkeit“? Das sind einige Fragen, auf die in dem Workshop erarbeitet werden sollen!
Dr. Doris Sövegjarto-Wigbers, Universität Bremen, leitet den Workshop auf Deutsch. Simultanübersetzung auf Spanisch wird auch verfügbar sein.

Welche visuellen Strategien entwickeln bildende Künstler*innen, um die Reduzierung von Müll möglichst eindrücklich zu vermitteln? Im Workshop setzen wir uns mit künstlerischen Arbeiten der Ausstellung Zero Waste im Museum der bildenden Künste in Leipzig auseinander. Können wir uns davon etwas abgucken, um eine größere Wirkmächtigkeit unserer Projekte zu erreichen und mehr Menschen vom Wissen ins Handeln zu bekommen? Das möchten wir mit euch erproben!

Carolin Rothmund und Elisabeth Würzl sind Kunstvermittlerinnen und arbeiten am Museum der bildenden Künste in Leipzig. Das Museum befindet sich im Zentrum von Leipzig, im Osten Deutschlands. Es beherbergt eine Kunstsammlung vom 15. Jahrhundert bis heute und zeigt Wechselausstellungen mit zeitgenössischer Kunst.
Der Workshop wir auf Englisch stattfinden.
Museum der bildenden Künste in Leipzig: https://mdbk.de/en/museum/

So viele kreative Ideen entstehen, wie man die Umwelt verbessern könnte!

Doch wie können wir diese effektiv und überzeugend für andere festhalten?
 
Dieses Angebot richtet sich an Schüler*innen aus den Vereinigten Staaten von Amerika und Zentralamerika. In einem 90-minütigen digitalen Workshop leitet ein professioneller Designer aus Deutschland an, eigene Ideen in beeindruckenden Plakaten und Infografiken umzusetzen.
Nach der anfänglichen Vermittlung von Designgrundlagen, können Schüler*innen ihre eigenen Konzepte mithilfe einer onlinebasierten Plattform für ihre Zielgruppe selber erstellen.
Der Workshop endet mit einer gemeinsamen Präsentation der Ergebnisse und einer offenen Fragerunde.
Die Teilnehmer*innen benötigen einen Computer mit stabilem Onlinezugang. Der Workshop ist in Englisch und Deutsch.
 
Siftung Deutsches Design Museum: https://www.deutschesdesignmuseum.de/en/promoting.html
 

Klimastreik "Protect" © Step Into German
Top