Ziele des Programms

Die Multiplikatoren-Seminare vermitteln Deutschlehrer/innen in ganz Russland Kenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen unterrichtsrelevanten DaF-Themen.

Die Multiplikatoren-Seminare werden unter Berücksichtigung der beruflichen Kompetenzen der Deutschlehrenden konzipiert (siehe dazu Berufsstandards für russische Lehrende „Pädagoge“ und auch das Europäische Profilraster für Sprachlehrende).

Die Multiplikatoren-Seminare basieren auf dem DLL-Fortbildungsprogramm des Goethe-Instituts „Deutsch Lehren Lernen“ und integrieren einen innovativen fortbildungsdidaktischen Ansatz: die Aktionsforschung. Das DLL-Programm bietet den Seminarteilnehmenden Aufgabenstellungen zu systematischer Beobachtung und Reflexion von Lehrtätigkeit durch Videoaufnahmen des Fremdsprachenunterrichts. Diese Videos bilden den Ausgangspunkt dafür, Unterricht zu verstehen und durch die kritische Überprüfung von pädagogischen und fachdidaktischen Konzepten die eigene Professionalisierung voranzutreiben.

Jedes Thema wird mit einem praxisorientierten Projekt abgeschlossen, in dem die Teilnehmer entweder einzelne Aspekte des Videounterrichts analysieren (Präsenzformat) oder Forschungsprojekte im eigenen Unterricht realisieren (Blended Learning-Format).

Die Qualität der Multiplikatoren-Seminare hat für das Goethe-Institut höchste Priorität. Die Multiplikatoren werden gründlich ausgebildet und regelmäßig fortgebildet. Die Multiplikatoren-Seminare werden systematisch evaluiert.