Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Kamishibai

Geschichten erzählen zu können ist in der heutigen Gesellschaft eine wichtige Fähigkeit. Durch sie erfahren wir Dinge über andere Menschen, die Welt und uns selbst.

Frei sprechen ist für Fremdsprachenlernende oft eine Herausforderung. Wie erzähle ich eine Geschichte spannend, wenn ich gerade erst angefangen habe, die Sprache zu lernen? Das japanische Papiertheater Kamishibai hilft dabei, sprachliche Hürden zu durchbrechen und die Lernenden zum Erzählen zu animieren.

Kamishibai© Goethe-Institut / Sofia Pugacheva, udc_photolab

Was ist Kamishibai?

Der Begriff Kamishibai kommt aus dem Japanischen und bedeutet so viel wie „Papiertheater“ (jap. kami – Papier; shibai – Theater). Im Deutschen wird synonym oft der Begriff des „Erzähltheaters“ verwendet. Das Erzähltheater besteht aus einem Holzkasten, in den verschiedene Bildmotive hineingesteckt werden.

Das Erzähltheater entwickelt und erzählt durch den Wechsel von Bildmotiven im Holzkasten eine Geschichte. Das erzählte Stück kann von visuellen oder auditiven Effekten begleitet werden, um es noch lebendiger zu gestalten. Eine weitere wichtige Rolle spielt die Körpersprache des Erzählenden.


Theaterwerkstatt

In der Bibliothek gibt es ab April eine Theaterwerkstatt. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren, die ein A1- oder A2-Sprachniveau im Deutschen schon erreicht haben. Mit Hilfe der Theaterwerkstatt lernen die Kinder, wie sie ein kurzes Stück auf Deutsch aufführen, sie beschäftigen sich mit der Kunst der Schauspielerei und präsentieren ihren Eltern am Ende des Workshops ihr schauspielerisches Können. Termine der Workshops werden bekannt gegeben.  

 


Vorteile der Arbeit mit Kamishibai

Die Verwendung des Erzähltheaters im Fremdsprachenunterricht Deutsch birgt viele Vorteile:

  • fördert die Fantasieentwicklung der Kinder
  • entwickelt die Erzählfähigkeit und hilft sprachliche Hürden zu brechen
  • erlaubt mit den Lernenden in einen Dialog über ein beliebiges Thema zu treten: von der Erzählweise der Geschichte bis hin zu Erziehungsfragen
  • fördert das Arbeiten in Teams der Lernenden
  • erlaubt es, Unterricht ausgehend von den Vorstellungen der Kinder aus zu planen (Gruppen können je eigene Aufgaben erarbeiten)
  • ist mobil und lässt sich leicht auf- und abbauen

Möchten Sie Kamishibai mit Ihren Lernenden ausprobieren? Dann leihen Sie sich gerne ein Set aus unserer Bibliothek aus. Verwenden Sie die bereits fertigen Bildgeschichten für Ihren Unterricht.

Liste mit allen Geschichten

Top