Fortbildungswochen 2015

GIDELFO © Goethe-Institut

Im Zentrum der Seminarwochen, die an regionalen Fortbildungszentren und am Goethe-Institut in Kiew stattfanden, standen Angebote zum Thema „Grammatik und Phonetik – Anregungen für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache“.

Hier einige Schwerpunkte:

  • Was ist der richtige Weg: Grammatikunterricht oder Grammatikvermittlung?
  • Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Pädagogische Grammatik"?
  • Sammeln, Ordnen, Systematisieren (SOS), ein Prinzip von Grammatikvermittlung
  • Grammatik spielerisch unterrichten
  • Phonetik im DaF-Unterricht
  • Zum Stellenwert einer guten Aussprache
  • Intonation – Wie klingt Deutsch?
Außerdem wurden ausgewählte Prüfungen des Goethe-Instituts präsentiert (Fit in Deutsch 1 und 2, Goethe-Zertifikate B1 und B2), die für Schüler von Interesse sind.

Die Fortbildungswochen wollen Deutschlehrern Ideen und Anregungen für einen modernen handlungsorientierten Unterricht geben.

Sie fanden an folgenden Orten statt: Winnizja, Dnipropetrowsk, Schitomir, Saporischja, Iwano-Frankiwsk, Kirowograd, Kiew, Luzk, Lwiw, Mikolajiw, Odessa, Poltawa, Riwne, Sumy, Ternopil, Ushhorod, Charkiv, Cherson, Khmelnitzki, Tscherkassy, Tscherniwzi, Tschernigiw

Zielgruppe: Deutschlehrer an staatlichen Schulen in der Ukraine
 
Fortbildungswoche Iwano-Frankiwsk 02 Bildergalerie: Impressionen aus den Fortbildungswochen 2015 © Goethe-Institut