Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

2010 | 119 min
Drei

Von Wieland Speck

Drei

Regie: Tom Tykwer | Deutschland 2010 | 119 Minuten | Farbe
Sprachen: Deutsch, Englisch mit Untertiteln
Untertitel in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch
Ausleihformate: DVD, 35 mm
US-Verleih: Strand Releasing
Weltvertrieb: The Match Factory
Bezugsquelle: Goethe-Institut

DREI von Tom Tykwer (2010): Stellt sich die Frage nach Begierde und Sehnsucht außerhalb des konventionellen Korsetts, gerät die Welt schnell in wildes Fahrwasser. Dazu braucht es Mut – und Leidensdruck, ohne den man den Mut nicht aufbrächte. Hier wird nichts Subkulturelles verhandelt, sondern dem normalen Leben zugesehen und welche Wege es einschlagen kann, wenn die Entscheidungen individuell gefällt werden – ohne direkte Einmischung von Gesetz und Moral.

Ein Next-Generation-Talent ist sicherlich Jan Krüger: Mit seinem Kurzfilm Freunde gewann er 2001 den Silbernen Löwen von Venedig. In „Rückenwind“ erzählt er eine zauberhaft sanfte, verträumte Begebenheit: Zwei Jungen auf Fahrradausflug im menschenleeren Brandenburg finden sich unschuldig-verloren in der Natur wieder – das Leben als postemanzipatorisch-poetischer Kindergeburtstag. Lakonische Romantik junger Deutscher, und die Sehnsucht danach.
 

Top