Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Lokaler Berater in New York City
Jordan Reeves

Ich war schon immer jemand, der Menschen zusammengebracht hat, doch jetzt mit VideoOut habe ich das Gefühl, dass ich auch die Welt zu einem besseren Ort mache.


Portrait von Jordan Reeves © Jordan Reeves Ich habe schon immer leidenschaftlich gehofft, dass sich alle Menschen lieben können. Was mir nicht klar war ist, wie schwer es sein würde, andere voll und ganz zu lieben, wenn ich mich selbst nicht voll und ganz liebe.

Als Cliff Simon seine Geschichte als glückliche LGBTQ-Person geteilt hat, ist mir klar geworden, dass ich sowohl mich als auch die Menschen um mich herum belüge.

Das Coming-out war ein Meilenstein – eine Art Erwachsenwerden – ein zentraler, alles verändernder Punkt für mich, der meine Leidenschaft für Aktivismus und soziale Veränderung durch das Geschichtenerzählen entfacht hat. Als das Goethe-Institut auf mich zukam, um als Berater für Queer as German Folk zu fungieren, fiel mir absolut nichts ein, was dagegen sprechen würde. LGBTQ+ Geschichten zu erzählen ist notwendig, vor allem, wenn Gleichberechtigung für so viele von uns auf dem Spiel steht.

Es gibt eine Sache, die alle Queer as German Folk-Podiumsdiskussionen vereint und das sind die Stimmen der Sprecher: Queere Menschen aus der ganzen Welt. Einfach wunderbar!

Wir sind begeistert, dass wir den Kontext und die Community für diese Podiumsdiskussionen auf der ganzen Welt liefern können und sind dem Goethe-Institut besonders dankbar dafür, dass es diese einzigartigen Stimmen beleuchtet.  

Biografie

Jordan Reeves wuchs in Hueytown, Alabama, in einem strengreligiösen Haushalt auf. Wie viele andere um ihn herum auch begriff Jordan sich als grundlegend konservativ. Im Alter von 18 Jahren hat Jordan zum ersten Mal „Ich bin schwul” laut ausgesprochen, es sollte jedoch noch fünf weitere Jahre dauern, bis er auch noch jemand anderem davon erzählte.

Das ist der Grund, warum er VideoOut gegründet hat – damit alle in der gleichen Situation wissen, dass sie nicht alleine sind. Jordan identifiziert sich als queer und non-binary und hat unter anderem an Projekten für TED, AARP, NextDayBetter, Understood.org und das Goethe-Institut gearbeitet. Er lebt als glücklicher Veganer in Brooklyn, NY.

VideoOut

VideoOut ist eine Bewegung zur Verstärkung von queeren Stimmen auf der ganzen Welt. Bis jetzt hat VideoOut 300 Geschichten in seiner digitalen Bibliothek gesammelt und Dutzende von Programmen in den Vereinigten Staaten produziert. 

Top