Musik Voutchkova/Thieke Duo: Blurred Music

Voutchkova/Thieke © Lora Vasileva

Mi, 07.12.2016

Robert F. Carr Memorial Chapel of St. Savior

65 E. 32nd Street
60616 Chicago,

Biliana Voutchkova (Geige) und Michael Thieke (Klarinette)

Unschärfe ist eine Form der Ungenauigkeit, Unbestimmtheit, Ungewissheit bei der Abbildung beziehungsweise Wiedergabe eines Objekts oder Sachverhalts, sie ist nicht zwangsläufig ein Fehler sondern kann erwünscht oder unvermeidlich sein.

Das Duo arbeitet in seinem neuen Programm mit dem Thema Unschärfe im musikalischen Feld, sowohl auf der formalen kompositorischen Ebene, als auch im Detail des musikalischen Materials.

Auf der formalen Ebene verschwimmen die Übergänge zwischen Komposition und Improvisation, den Übergängen fehlt die Kantenschärfe. Es bleibt unscharf für die Wahrnehmung, was in Echtzeit komponiert und was vorstruktriert ist, wenn überhaupt ist es nur mit Verzögerung festzustellen. Auf der Detailebene entsteht die Unschärfe durch die Dopplung des Materials, es ist so organisiert, daß es ungefähr simultan erklingen kann, nie jedoch identisch.  

"Kann man ein unscharfes Bild immer mit Vorteil durch ein scharfes ersetzen? Ist das unscharfe Bild nicht oft gerade das was wir brauchen?" (Ludwig Wittgenstein).

Biliana Voutchkova studierte klassische Violine, in ihrer College-Zeit begann sie ihre Verbundenheit mit den Szenen zeitgenössischer und improvisierter Musik in New York. Sie ist eine engagierte Improvisatorin und Interpretin, deren Arbeit sich über einen weit gespannten Bereich von Musik, Klang und Bewegung erstreckt; eine risikofreudige Musikerin, die das zeitgenössische und klassische Repertoire mit derselben Inspiration und Freiheit angeht, die ihre energischen Improvisationen charakterisieren. Sie lebt in Berlin und ist in Kooperationen mit Tänzern, Improvisatoren, Komponisten und bildenden Künstlern involviert. Sie tritt weltweit in Konzertreihen und auf Festivals.
 
Michael Thieke ist in zahlreiche Projekte involviert, deren Fokus auf unterschiedlichen und kontrastierenden Facetten seiner musikalischen Interessen liegt. Zu diesen Interessen gehören experimentelle Songformen , improvisierende Kollektive, kollektiv komponierte Musik bis zu Projekten an den Rändern des Jazz. Seine musikalischen Forschungen haben ihn zu einer intensiven Beschäftigung mit dem Spektrum der Klangfarbe und den Facetten der Einfachheit geführt, mit einem speziellen Interesse an Mikrotonalität und damit verbundenen Klangphänomenen. Bevorzugt arbeitet er Langzeitkollaborationen und kollektiven Zusammenhängen. Konzerttourneen führten ihn unter anderem nach Japan, China, USA, Kanada, Libanon und seine Arbeit ist auf mehr als 40  Plattenveröffentlichungen dokumentiert.

Mies van der Rohe Society
In Kooperation mit der Mies van der Rohe Society

Tourneedaten:
1 oder 2.12.2016, The Unwrinkled Ear, Los Angeles  
03.12.2016 Pro Arts Gallery, Oakland
04.12.2016 sfSoundSalonSeries at Center for New Music, San Francisco
05.12.2016 Privates Konzert
07.12.2016 Carr Chapel, Chicago
08.12.2016 workshop, Houston
09.12.2016 Nameless Sound, Houston
10.12.2016 Sound and Soup, New York, a program of Continuum Culture & Arts
11.12.2016 Non-Event/Boston Microtonal Society, Boston
12.12.2016 DC Sonic Circuits at Pyramid Atlantic Art Center, Washington DC
13.12.2016 Red Room, Baltimore
14.12.2016 Bowerbird, Philadelphia
15.12.2016 Experimental Intermedia, New York
16.12.2016 Harvestworks, New York  
19.12.2016 Carpenter Str. 186, Providence

 

Zurück