Projektförderung
Grün unterwegs: Amateur- und Nachwuchsensembles

Musik und Nachhaltigkeit: Zusammen mit Ensembles, Chören, Orchestern, Musiker*innen im europäischen Ausland musizieren, sich besser kennen lernen, austauschen und dem Thema Nachhaltigkeit verpflichten, dafür steht die Projektförderung GRÜN UNTERWEGS.

Silhouette eines Mannes, der auf einer Wiese jubelnd eine Gitarre in die Luft hält Pexels/Keith Wako

Förderbedingungen

Amateur- und Nachwuchsensembles mit künstlerischem Lebensmittelpunkt in Deutschland, die sich dem Klimaschutz verpflichtet fühlen und ihre Musikreisen nachhaltig und klimaneutral gestalten wollen.

Wir fördern nachhaltige und ressourcenschonende Musikreisen innerhalb Europas mit einer Pauschalsumme für alle anfallenden Kosten wie Bahntickets, Unterkunft, Verpflegung, Technik und Ausrüstung sowie für die Organisations- und Kommunikationsarbeit.

Die Förderung beträgt 25 Euro am Tag pro aktiver Teilnehmerin / aktivem Teilnehmer. Zusätzlich gibt es einen Pauschalbetrag von 1000 Euro für Planung, Kommunikation und Medienarbeit.

Von der Förderung ausgeschlossen sind Reisen in das deutschsprachige Ausland, reine Konzertreisen, Benefizprojekte, Reisen mit touristischem Charakter, folkloristische Veranstaltungen, kommerziell organisierte Projekte, Vorhaben mit der Zielsetzung, parteipolitische, religiöse oder ideologische Inhalte zu verbreiten.

  • Hohe musikalische Qualität des antragstellenden Ensembles
  • Realisierung ohne Flugreise
  • Schwerpunkt der Reise auf Nachhaltigkeit und musikalischem Austausch mit Partner*innen vor Ort 
  • Reisedauer mindestens fünf und maximal zehn Tage

  • Nachhaltigkeitskonzept für das Reisen und den Aufenthalt vor Ort
  • Zur kontinuierlichen Verbesserung unseres Förderangebots bitten wir um die Einreichung einer Klimabilanz nach Abschluss der Reise. Folgende CO2-Rechner stehen hierfür optional zur Verfügung (bitte beachten Sie, dass wir für die Inhalte externer Seiten keinerlei Haftung übernehmen können): 
  • Kurzbeschreibung des Vorhabens
  • Aussagekräftige Projektbeschreibung 
  • Möglichst konkrete Darstellung des geplanten Reiseverlaufs, des voraussichtlichen Reisezeitraums und der Reisedauer, der zu besuchenden Orte, Institutionen, Ensembles etc.
  • Angaben zu musikalischen Partnerschaften in den Zielländern  
  • Liste der Teilnehmenden
  • Nach Durchführung: Reisedokumentation und Abschlussbericht über die gemachten Erfahrungen
  • Teilnahme an der Evaluation des Förderprogramms

Begonnene Maßnahmen, d.h. Vorhaben, in deren Zusammenhang bereits Buchungen (z. B. für Bahn) getätigt wurden, können generell nicht gefördert werden. Bevor Sie verbindliche Buchungen eingehen, ist es daher erforderlich, den sogenannten vorzeitigen Maßnahmenbeginn formlos zu beantragen. Die Vergabe des vorzeitigen Maßnahmenbeginns ist nicht gleichbedeutend mit einer verbindlichen Förderzusage.

Die Durchführung muss bis spätestens 31.12.2024 erfolgen.

Bitte beachten Sie die geltende Datenschutzerklärung.

Nächster Bewerbungsschluss

Sie können Ihren Antrag für eine Reise jederzeit einreichen.
Anträge sollten spätestens drei Monate vor Projektbeginn vorliegen.

Kontakt

Goethe-Institut e.V.
Bereich Musik | Grün unterwegs
musikfoerderung@goethe.de Tel. +49 89 15921-612

Weitere Informationen

Nachhaltigkeit und Inklusion

Uns ist sehr daran gelegen, Musikprojekte nachhaltig zu gestalten. Gerne beraten wir Sie dabei, Ihr Projekt umweltfreundlich zu planen.

Außerdem ist uns die Förderung der kulturellen Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein wichtiges Anliegen.

Bei Fragen diesbezüglich oder Bedarf an Unterstützung bei der Antragstellung können Sie sich sehr gerne an uns wenden.

Empfehlungen für klima- und ressourcenschonende Reisen bei Förderprogrammen des Fachbereichs Musik: