Kulturtipp Orchester Berg in Musik, Bewegung und Technologie

Heiner Goebbels
Heiner Goebbels | Foto: © Olympia Orlova

Das tschechische Orchester BERG ist allgemein bekannt dafür, frischen Wind in die tschechische Musikszene zu bringen. Im November treten sie in Prag sogar mit einer Weltpremiere auf und vermitteln dem Publikum die wunderbare, interaktive Musikwelt des Komponisten Heiner Goebbels.

Der deutsche Musiker, Komponist und Regisseur Heiner Goebbels (*1952) ist für das Orchester BERG kein unbekannter Autor. Das Ensemble beschäftigt sich mit seinem Werk schon seit mehr als zehn Jahren und beherrscht daher auch Goebbels Lieblingsinstrument – den Sampler. Auf dem Prager Konzert erklingt die anlässlich der 1200-Jahrfeier von Frankfurt am Main, Heimatstadt von Heiner Goebbels, entstandene Samplersuite. Ein innovatives Musikstück aus dem Jahr 1994, das zwar auf die Prinzipien der Barockmusik zurückgreift, sie aber mit Klängen der modernen Städte wie Berlin, New York, Lyon, Tokyo oder Sankt Petersburg verbindet.

Heiner Goebbels schrieb seine Samplersuite anlässlich 1200 Jubiläums seiner Heimatstadt Frankfurt am Main Heiner Goebbels schrieb seine Samplersuite anlässlich 1200 Jubiläums seiner Heimatstadt Frankfurt am Main | Foto: Getty Images/Wecand Für den tschechischen, aktuell in Berlin lebenden Komponisten Ondřej Adámek ist das musikalische Schaffen von Heiner Goebbels inspirierend. Ähnlich wie Goebbels arbeitet auch Adámek mit dem Sampler und bemüht sich mithilfe dieses „Zauberinstruments“, verschiedene Welten miteinander zu erforschen. In Prag bietet er dem Konzertpublikum eine Komposition, die seine Eindrücke aus Japan und Frankreich widerspiegelt.
 
Bemerkenswert ist auch die Weltpremiere des interaktives Stückes „Different Spaces“ von Komponist Jiří Lukeš, in dem Bewegung, Klang und Projektion aufeinandertreffen. Anschließend haben die Zuschauer auch die Möglichkeit, die Technologie selbst auszuprobieren.

Über das Orchester
1995 vom slowakischen Dirigenten Petr Vrábel gegründet, vereint das Orchester BERG seit jeher zeitgenössische Musik und Musik des 20. Jahrhunderts mit Theater, Film, Tanz und anderen künstlerischen Elementen. Passend dazu erfolgt ihr Auftritt in Prag erstmalig im Saal des DOX+, dem Zentrum für zeitgenössische Kunst.