Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Residenzen in Tschechien

Residenzen sind für das Goethe-Institut ein wichtiges Förderinstrument der künstlerischen Mobilität, der Vernetzung und des Kulturtransfers. Informationen über aktuelle und vergangene Residenzen und über geplante Projekte finden Sie hier.
 

  Blick aus der Residenzwohnung© Goethe-Institut/Petr Machan

Aktuelle Ausschreibung

Generation A=Algorithmus © Lena Ziyal

# Künstliche Intelligenz

Das Goethe-Institut engagiert sich weltweit für einen interkulturellen Austausch und interdisziplinäre Diskurse. Mit dem KI-Residenzprogramm möchten wir einen Dialog von Kunst und Technik genauso anstoßen wie einen Dialog über die Grenzen europäischer Länder hinweg. Das Programm soll einen künstlerischen Zugang zu den Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz fördern. Kunst kann als Seismograph gesellschaftlicher Entwicklungen, die mit Künstlicher Intelligenz einhergehen, fungieren sowie als Katalysator für eine erfolgreiche und sozial verantwortliche Transformation dieser neuen Technologie in Produkte. Sie kann neue Perspektiven auf das Themenfeld eröffnen und die Diskussion aus Fachkreisen hinaus in eine breitere Gesellschaftsschicht tragen.

Bewerben können sich junge bildende Künstler*innen, die unter 30 Jahre alt sind und in EU-Ländern oder Großbritannien leben. Deadline: 15. September 2020. Mehr unter


Aktuell


Bisher waren zu Gast


Deutsch-tschechische Residenz im Kloster Broumov


Residenzen des Goethe-Instituts weltweit

Top