Workshop Virtual Reality

VR Workshop © Colourbox

Donnerstag, 07.11.2019, 9:30-17.00 Uhr

Goethe-Institut Mailand

Centro Culturale Tedesco
Via San Paolo 10
20121 Mailand

Praktische Anwendungen in Bibliotheken : Konzept - Strategien - Praxis

Das Goethe-Institut Mailand bietet gemeinsam mit der Fachstelle für Medienkultur NRW einen Workshop an, der sich mit dem Einsatz von Virtual Reality in Bibliotheken beschäftigt.

Als öffentliche Orte kultureller und multimedialer Bildung sind Bibliotheken schon lange zu Anlaufstellen  geworden, die eine wichtige Aufgabe in der Vermittlung von Medienkompetenz tragen.
Die Chance in andere Welten einzutauchen, legt nahe, VR-Technik als neue Ausdrucks- und Darstellungsmöglichkeit zu nutzen.
So kann VR genutzt werden, um verschiedene Medien zusammenzubringen und beispielsweise Szenen aus Büchern oder Filmen im Virtuellen Raum abzubilden. Als herausragende fiktionale Beispiele hierfür sind die “VRWandlung” von Mika Johnson oder die “Anne Frank House VR” Erfahrung von Oculus zu nennen. Daneben können zum Beispiel mit Google Expeditions real abgebildete Orte besucht und Touren gemacht werden, die mit vielen Zusatzinformationen ausgestattet sind - vom Spaziergang durch das antike Rom, über eine Expedition auf den Mond, einen Besuch der ISS oder einem Eindruck des großen Saals der Hamburger Elbphilharmonie.

Natürlich ist VR insbesondere für die Gaming-Welt von Bedeutung. Die Spielerfahrung im virtuellen Raum ist höchst immersiv und macht das Spielgeschehen zum Erlebnis. Für die VR-Brillen stehen Spiele für alle Altersklassen und aus allen Genre zur Verfügung, von Action, Shooter, Strategiespielen über Simulationen, Tanz- und Bewegungsspiele sowie kreative Kunst- und Musikspiele. Mit Apps und Programmen wie dem Tour Creator von Google oder www.cospaces.edu können eigene VR-Räume und Touren erstellt werden, sodass auch der kreative Einsatz von VR gut umsetzbar ist.
Online-Anmeldung
Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
 

Zurück