Ausstellung Incompiuto: La nascita di uno Stile (Unvollendet: Die Geburt eines Stils)

Pontile ex-Sir, Lamezia Terme, Catanzaro Foto: Alterazioni Video

Mi, 13.06.2018 -
Do, 20.09.2018

Palermo

Pontile ex-Sir, Lamezia Terme, Catanzaro

Alterazioni Video im Rahmen von Manifesta 12 Palermo und Palermo - Italienische Kulturhauptstadt 2018

Eine Ausstellung und ein Buch erzählen die Geschichte des wichtigsten italienischen Baustils der letzten 50 Jahre.

Standorte und Öffnungszeiten
Kiosk am Quinto Canto, Quattro Canti, Palermo, 14.-24. Juni, von 11 bis 18 Uhr

Ex Chiesa di S. Mattia ai Crociferi, Via Torremuzza 28, 90133 Palermo: 12., 13., 15., 17., 19., 20., 24. Juni, von 15 bis 20 Uhr

Centro Internazionale di Fotografia di Palermo, geleitetet von Letizia Battaglia, Cantieri Culturali alla Zisa, Via Paolo Gili 4, 90138 Palermo, 13. Juni bis 20. September, täglich außer montags von 9.30 bis 18.30 Uhr

Ausstellung
Alterazioni Video. Incompiuto: La nascita di uno Stile
kuratiert von Davide Giannella
 
14. Juni 2018, 12 Uhr - Vorschau
Stadtzentrum
 
15. Juni 2018, 18 Uhr - Eröffnung
ehemalige Kirche S. Mattia ai Crociferi
via Torremuzza, 28, 90133 Palermo
Die Ausstellung ist bis zum 11. Juli 2018 geöffnet.
 
17. Juni 2018, 12 Uhr - Brunch und Führung
Internationales Fotozentrum von Palermo geleitet von Letizia Battaglia
Cantieri Culturali della Zisa
Via Paolo Gili, 4, 90138 Palermo
Die Ausstellung ist vom 13. Juni bis 20. September 2018 geöffnet.
 
Publikation
Incompiuto: La nascita di uno Stile
von Alterazioni Video und Fosbury Architecture
Humboldt Books
 
Workshop
Organisiert von Fosbury Architecture und Alterazioni Video
18. - 24. Juni 2018
Information und Anmeldung: incompiutosiciliano@gmail.com
 
Incompiuto: La nascita di uno Stile (Unvollendet: Die Geburt eines Stils) ist die erste Untersuchung des wichtigsten italienischen Baustils der letzten 50 Jahre. Eine umfangreiche Dokumentation, gesammelt von Alterazioni Video in zehn Jahren Forschung und Feldarbeit, erzählt den Blick auf unsere zeitgenössische Landschaft, mit 750 Werken dokumentiert in ganz Italien, darunter 250 in Sizilien.
Das Projekt wird in Palermo, im Rahmenprogramm der Manifesta 12 vorgestellt. Ab dem 14. Juni erhalten Sie beim Informationspunkt in der Altstadt Hinweise zur Tour zu den Schönheiten des Incompiuto in Sizilien. Am Informationspunkt wird auch das Buch Incompiuto: La nascita di uno Stile, herausgegeben von Alterazioni Video und Fosbury Architecture bei Humboldt Books mit Beiträgen von Marc Augé, Marco Biraghi, Filippo Minelli und Davide Giannella, Wu Ming, Leoluca Orlando, Antonio Ricci, Salvatore Settis, Robert Storr und Paul Virilio präsentiert.
 
Die von Davide Giannella kuratierte Ausstellung zeigt eine Videoinstallation in der ehemaligen Kirche S. Mattia ai Crociferi mit einem unveröffentlichten Film von den Orten des Unvollendeten mit dem großen deutschen Künstler und Pionier der Netzkunst Wolfgang Staehle und anderen am Projekt beteiligten Persönlichkeiten, darunter Robert Storr, sowie eine Ausstellung im Internationalen Zentrum für Fotografie in Palermo unter der Leitung von Letizia Battaglia mit dem umfassenden Fotoatlas der unvollendeten Werke.

Das Ziel der Ausstellung ist es, das Rüstzeug bereitzusellen, um ein Phänomen kennen zu lernen, das die zeitgenössische italienische Landschaft charakterisiert und eine Perspektive darstellt, aus der man die jüngste Geschichte unseres Landes lesen kann, eine historische Periode, in der sich die Entwicklung und Infrastruktur Italiens im Zeitraum seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute in der Ausbreitung unfertiger öffentlicher Arbeiten im ganzen Land manifestiert.
Fast tausend Bauten in ganz Italien, die mit öffentlichen Geldern finanziert und aus verschiedenen Gründen (Planungsfehler, Konkurse, ungenaue wirtschaftliche Bewertungen, Ausgehen der Gelder) unterbrochen wurden, stellen ein kulturelles und künstlerisches Erbe dar, das für ein umfassenderes Verständnis der Beziehung zwischen dem Gebiet und den Menschen, die dort leben, nützlich ist. Diese Daten versetzen uns heute in die Lage, uns nach der Dynamik des Fortschritts, seinen Grenzen und Fehlern zu fragen. Das Phänomen der unvollendeten öffentlichen Arbeiten in ihrem Umfang und in der Breite aus vielen Untersuchungsperspektiven zu betrachten, erlaubt es uns, über das Zusammenleben verschiedener Sprachen, über die Verflechtung von Grammatik und Rhetorik, über die Konstruktion eines gemeinsamen Imaginären und über das Verhältnis von Ideologie und Politik nachzudenken.

Durch die Definition eines Typologischen Atlas und die Zusammenstellung des Nationalen Katalogs der unvollendeten Werke begleitet das von Humboldt Books herausgegebene Buch Unfinished: The Birth of a Style den Leser auf einer neuen "Reise nach Italien", einer "Grand Tour" durch die Ruinen der Gegenwart. 160 Bilder, Karten, Datentabellen und Exkurse schlüsseln das Wesen dieser Artefakte auf: ihre Geschichte, Phänomenologie und Ästhetik. Das Buch zeichnet verschiedene Wege der Interpretation innerhalb der Geschichte und Kultur der öffentlichen Architektur in Italien nach und bietet erstmals die Möglichkeit einer breiten Diskussion zu diesem Thema.
 
Die Publikation, die wie die Ausstellung dank der ersten Runde des Italian Council 2017 entstand, wurde zunächst durch eine Fundraising-Kampagne der Art Basel  über eine Crowdfunding-Initiative mit Kickstarter unterstützt, die den Start einer Foto-Tour durch Italien ermöglichte, bei der mehr als 270 Bilder aufgenommen wurden.
Das Projekt wurde ermöglicht mit Unterstützung des Goethe-Instituts und der Casa della Architettura - Acquario di Roma und Dispari & Dispari.
 
Incompiuto: La nascita di uno Stile ist Teil der Begleitveranstaltungen der Manifesta 12 Palermo und von Palermo 2018 - Italienische Kulturhauptstadt.
 
Das Projekt wird von einem Design- und Besichtigungsworkshop begleitet, der von Fosbury Architecture zusammen mit Alterazioni Video vom 18. bis 24. Juni in den Cantieri Culturali alla Zisa veranstaltet wird.
 
Alterazioni Video ist ein Kollektiv von fünf Künstlern, das 2004 in Mailand gegründet wurde und in New York, Berlin und Mailand arbeitet. Ihre Arbeiten wurden international in Museen und Kunstinstitutionen ausgestellt, darunter auf der 52. Biennale in Venedig, der Manifesta 7, der Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turin und im Museum Hamburger Bahnhof in Berlin.
Anlässlich der 52. Biennale Venedig, kuratiert von Robert Storr, zeigte das Kollektiv Painting (16:9 Video, Farbe, HD, 16' 33", 2007), eine Arbeit, die die kontinuierliche Schichtung von Schriften und Übermalungen entlang der Außenwände des Gefängnisses San Vittore in Mailand dokumentiert.
Alterazioni Video sind bekannt für Incompiuto Siciliano, ein Projekt zur Neuinterpretation der italienischen Landschaft und der unvollendeten Architektur, das auch auf der 12. Architekturbiennale Venedig 2010 und im MAXXI Museum in Rom zu sehen war. Es ist ein laufendes Projekt, das 2006 begonnen wurde, ein Zensus, der die Existenz eines neuen Stils definiert, eine Untersuchung der Ruinen der heutigen Welt.
In den letzten fünf Jahren hat das Kollektiv zehn Filme produziert, die unter dem Namen Turbo Film gesammelt und in Filmfestivals und Kunsträumen ausgestellt wurden, darunter Performa New York, Milano Film Festival, Art Basel Miami, PAC in Mailand. 2016 widmete die Fondazione Cineteca Italiana in Mailand dem Kollektiv eine Retrospektive und eine Publikation.
www.alterazionivideo.com
 
Fosbury Architecture ist ein 2013 gegründetes Architekturforschungs- und Designkollektiv mit Sitz in Mailand und Rotterdam. Fosbury Architecture wurde in mehreren internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, darunter Europan13/Leeuwarden, Museo Scienze Naturali/Turin, YAC/Bologna und Recycling Socialism/Tallinn Biennale.
Fosbury Architecture nahm 2016 an der Architekturbiennale in Venedig und an folgenden Ausstellungen teil: Re-Constructivist Architecture in der Ierimonti Gallery in New York und Re-Drawing the Theory\Re-Drawing the House in Mailand im Rahmen des 57. Das Kollektiv nahm kürzlich an der Chicago Biennale 2017, Make New History, teil.
www.fosburyarchitecture.com
 
Unterstützung von:
Italian Council - Projektgewinner der ersten Ausgabe
Ministero dei beni e delle attività culturali e del turismo - Direzione Generale Arte e Architettura Contemporanee e Periferie Urban
Goethe-Institut

Zurück