Konzertreihe NO COMFORT ZONE

No comfort zone © Eutopia Ensemble

15. September - 18. Dezember 2017

Genua und Turin

Le Strade del Suono

“Früher warfen sie Eier nach mir. Als ich mit meinem Ensemble in den frühen Sechziger Jahren nach Deutschland ging, wurde ich wie ein Wilder, ein Primitiver angesehen“, erzählt Philip Glass über seine Anfänge.
 
Die Schwierigkeiten, auf die diejenigen treffen, die Traditionen brechen, die über das Bekannte hinausgehen, die eigene Komfortzone verlassen sind der Leitfaden der Ausgabe 2017 der Konzertreihe „Le strade del suono“, das sich von einem musikalischen Projekt in ein Festival verwandelt, das der Entdeckung neuer  und unbekannter Wege gewidmet ist.
 
Das Programm des Festivals sieht 13 national und international ausgerichtete Veranstaltungen vor, in denen viele deutsche Gäste, Werke und Musikforschung präsent sein werden.
 
Das Projekt wurde gestaltet von Eutopia Ensemble und unterstützt von Compagnia di San Paolo im Rahmen der Ausschreibung “Performing Arts” 2017.


Programm
 
15. September 2017
17.30 Uhr
Castello d’Albertis Museo delle Culture del Mondo, Genua

EXOTICA 2.0
Eutopia Ensemble-Banda di Caricamento

 
Ein Musikprojekt inspiriert an Exotica von Mauricio Kagel.


11. Oktober 2017
18.45 Uhr
Conservatorio Niccolò Paganini, Genova
12. Oktober 2017
21.00 Uhr
Teatro della Tosse, Genova

NON E’ UN PAESE PER MUSICISTI
Compositori in fuga dall’Italia
(Kein Land für Musiker – Komponisten auf der Flaucht aus Italien)


Francesco Filidei, Toccata per pianoforte
Esercizi di Pazzia I e II
Clara Iannotta, Limun
Giulia Lorusso, Unità di Movimento
Eutopia Ensemble

14 Euro Eintritt
10 euro ermäßigt (under 30, over 65, Mitglieder Eutopia)


30. Oktober 2017
20.30 Uhr
Teatro Sociale, Camogli

IL BAROCCO DEL XX SECOLO
Il Concerto Grosso dall’Italia all’Unione Sovietica
(Barock des XX. Jahrhunderts – Das Concerto Grosso von Italien zur Sowjetunion)


Arcangelo Corelli, Concerto Grosso op. 6 n 4 per archi e cembalo
Antonio Vivaldi/Paul Bazelaire, Concerto in Mi Minore per violoncello e archi
Alfredo Schnittke, Concerto Grosso n 3 per archi, pianoforte, cembalo e percussioni
Orchestra da Camera Accademia
Adrian Pinzaru, violino
Dinara Segizbayeva, violino
Claudio Pasceri, violoncello

In Zusammenarbeit mit  EstOvest Festival und Accademia di Musica di Pinerolo


4. November 2017
17.30 uhr
Chiesa di San Torpete, Genua

ARS SUBTILIOR
Un’avanguardia dimenticata
(Ars subtilior – Eine vergessene Avantgarde)


Kompositionen der Ars Subtilior von italienischen Komponisten neu geschrieben und vom Eutopia Ensemble vorgeführt


5. November 2017
17.00 Uhr
Museo di Palazzo Reale, Genova

TRA FOLLIA E POTERE
Il lato oscuro del genio
(Zwischen Wahnsinn und Macht – die dunkle Seite des Genies)


Robert Schumann, Gesänge der Frühe (arr. Stefano Guarnieri)
Robert Schumann, Geistervariationen (arr. Matteo Manzitti)
Peter Maxwell Davies, Eight Songs for a Mad King per baritono e sei strumenti
Eutopia Ensemble

10 Eintritt
8 Euro ermäßigt


11. November 2017 - 17.00 Uhr- Luzzati Lab, Genua
12. November 2017 - 17.00 Uhr - Museo Ettore Fico, Turin
Januar 2018 - Fondazione Maria Ida Viglino, Aosta

COMPOSITORI IN ERBA
Kompositionen von Kindern der Grundstufe für das Eutopia Ensemble


Kompositionen aus dem Workshop mit dem Maestro Matteo Manzitti. In Zusammenarbeit mit Fondazione Spinola Banna per l’Arte.


12. November 2017
15.00 Uhr
Museo di Arte contemporanea di Villa Croce, Genua

LA VOCE NON MENTE
Konferenz mit Stefano Guarnieri



15. November 2017
21.30 Uhr
Teatro della Tosse, Genova

PERSONA/PERSONAE

Helmut Oehring, Leucoreter, aus: Kurz im Müll gestochert (1994)
Gyorgy Dorokoreov: Manifest (2009)
Dieter Schnebel: Poem für 7 Arme from Zeichen-Sprache/Musik für Gesten und Stimmen (1989)
Aureliano Cattaneo: Trio IV (2006)

Mit dem internationalen Ensemble Interface aus Frankfurt
 
14 Euro Eintritt
10 ermäßigt


15. Dezember 2017
21.15 Uhr
Teatro Altrove, Genua

EXTENDED WOOD PERCUSSION SOLO

Giorgio Battistelli, Libro Celibe
Silvia Borzelli, Wooden
Pierluigi Billone, Mani matta
Franco Donatoni, Mari
Tom Joorenson, Tilework
David Lang, Scraping Song
Riccardo Nova, Grammatica del delirio 1
Johan Svensson, One man band

10 Euro Eintritt
8 Euro ermäßigt


16. Dezember 2017
20.30 Uhr
Teatro Sociale, Camogli
18. Dezember 2017
17.00 Uhr
Teatro dell’Arca del Carcere di Marassi, Genua

PENSIERI PERICOLOSI
La musica scende in piazza
(Gefährliche Gedanken – Die Musik trifft auf den Platz)


Frederic Rzewsky, Coming Together- Attica
Thomas Larcher, My Illness is the Medicine I Need
Luciano Berio, O King
Carlo Boccadoro, Bad Blood

Zurück