Schulausstellung 1989 - Mauern: zehn Geschichten, um sie zu überwinden

1989 - Henning Wagenbreth © Henning Wagenbreth, Orecchio acerbo

Fr, 18.10.2019 -
Fr, 15.11.2019

Ariccia - Biblioteca Attiva

Via Flora 3
Ariccia (RM)

1989 - Henning Wagenbreth

Eine Ausstellung des Goethe-Instituts Italien

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer - ein Ereignis, das uns noch heute in unserem täglichen Leben in Europa beeinflusst und berührt. Die Erinnerungen daran sind bei der älteren Generation noch lebhaft, für die heutigen Schüler ist die Mauer Geschichte.

Die Ausstellung 1989 mit Illustrationen von Henning Wagenbreth und die dazugehörige Anthologie von Kurzgeschichten bekannter europäischer Autoren wurde von dem römischen Verlag orecchio acerbo in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Italien produziert und herausgegeben.

Zu jeder Bildtafel gibt es eine Geschichte zum Thema Mauern: Mauern im weitesten Sinne, die Mauer in unseren Köpfen, die Dinge, die Menschen trennen und ihnen den Blick verstellen. Die Geschichten von zehn namhaften europäischen Autoren - Didier Daeninckx, Heinrich Böll, Olga Tokarczuk, Max Frisch, Ljudmila Petrusevskaja, Andrea Camilleri, Jiri Kratochvil, Elia Barceló, Miklós Vámos, Ingo Schulze - machen die Beschäftigung mit diesen Illustrationen zu einem bereichernden Lernerlebnis.
 

Zurück