Deutsch: die erste Zweite
Wahlpflichtkurs für DaF-Studierende

Курс для студентов © Goethe-Institut

Ausschreibung

Arbeitspaket zum Wahlpflichtkurs „Deutsch als zweite Fremdsprache“ für DaF-Studierende an russischen staatlichen Hochschulen und Universitäten

Im Rahmen des Projektes „Deutsch: die Erste Zweite“ bietet das Goethe-Institut Russland ein Arbeitspaket zum Wahlpflichtkurs „Deutsch als zweite Fremdsprache“ an. Den russischen staatlichen Hochschulen und Universitäten stehen in diesem Programm insgesamt 25 Plätze zur Verfügung.

Sie sind zur Teilnahme an dem Projekt eingeladen, wenn an Ihrer Hochschule/Universität  Deutschlehrende ausgebildet werden und wenn  Ihre Hochschule bereit ist, den Wahlpflichtkurs zum Thema „Deutsch als zweite Fremdsprache“ in einen Lehrplan zu integrieren oder durch den Einsatz der im Rahmen des Programms angebotenen Materialien die vorhandenen Lehrpläne zur Methodik und Didaktik des DaF-Unterrichts zu aktualisieren.

Das Arbeitspaket besteht aus einer kombinierten Fortbildung für Hochschuldozenten sowie aus den Arbeitsunterlagen (Curriculum, Handreichungen für Durchführung der Seminare, sowie die Kursvorlage auf der Lernplattfarm MOODLE für Durchführung der Onlinephasen) für den Einsatz des Wahlpflichtkurses an den Hochschulen und Universitäten.

Das Programm des Wahlpflichtkurses basiert auf dem neuen Programm des Goethe-Instituts „Deutsch lehren lernen / DLL“ und dient der praxisnahen Qualifizierung der Deutschlehrenden. Der Umfang des Wahlpflichtkurses beträgt 36 Unterrichtseinheiten, kann aber an Gegebenheiten der jeweiligen Hochschule/Universität angepasst werden.

Die Fortbildung für Hochschuldozenten findet im BL-Format (2 Tage Präsenz und 6 Wochen Online) statt und beinhaltet folgende Themen:

  • Einführung ins Programm DLL und Praxiserkundugsprojekte
  • Präsentation des Wahlpflichtkurses „Deutsch als zweite Fremdsprache“
  • Exemplarische Bearbeitung der Aufgaben des Wahlpflichtkurses in Studierenden-Rolle
  • Entwicklung, Durchführung und Präsentation von Praxiserkundungsprojekten
Die Fortbildung findet von 20. März bis 20. Mai 2017 statt. Die Präsenzphase ist für den 19. bis 20. Mai 2017 geplant.

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenfrei und erfolgt ohne Vergütung. Das Goethe-Institut übernimmt alle mit der Teilnahme an der Präsenzphase anfallenden Kosten.

Bewerbungsunterlagen
  • Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber (eingescannt mit Stempel der Institution und aktuellem Datum)
  • Auszug aus einem Lehrplan mit einem Kurs zur Methodik und Didaktik von Deutsch als zweite Fremdsprache bzw. eine Erklärung über die Absicht, den Wahlpflichtkurs in einen Lehrplan zu integrieren  (eingescannt mit Unterschrift des Lehrstuhlleiters/der Lehrstuhlleiterin, Stempel der Institution und aktuellem Datum)
Wenn Sie Interesse haben, den Wahlpflichtkurs an Ihrer Hochschule/Universität einzusetzen und dazu sich fortbilden zu lassen, schicken Sie bis zum 10. März 2017 bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular an Frau Anastasija Poljanitschko:
anastasija.poljanitschko@moskau.goethe.org