Johannes Ebert: Biografie

Johannes Ebert Foto: Goethe-Institut/Loredana La Rocca

Geboren 1963 in Ulm
verheiratet
drei Kinder

Ausbildung und beruflicher Werdegang:
  • 1982 – 1988 Studium der Islamwissenschaft (Arabisch, Persisch, Türkisch) und Wissenschaftlichen Politik in Freiburg im Breisgau
  • 1984 – 1985 Jahresstipendium des DAAD in Damaskus zum Studium der arabischen Sprache
  • 1990 – 1991 Redaktionsvolontär bei der Tageszeitung „Heilbronner Stimme“
  • 1991 – 1993 Ausbildung zum Dozenten des Goethe-Instituts in München, Prien, Abidjan (Cote d`Ivoire)
  • 1993 – 1994 Dozent des Goethe-Instituts (Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache) am Goethe-Institut Prien
  • 1994 – 1995 Referent für Sprachkursarbeit am Goethe-Institut Riga (Lettland)
  • 1995 – 1997 Stellvertretender Leiter des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit in der Münchner Zentrale des Goethe-Instituts
  • 1997 – 2002 Leiter des Goethe-Instituts Kiew (Ukraine)
  • 2002 – 2007 Leiter des Goethe-Instituts Kairo/Alexandria (Ägypten) und Leiter der Region Nahost/Nordafrika des Goethe-Instituts
  • 2007 – 2012 Leiter des Goethe-Instituts Moskau (Russland) und Leiter der Region Osteuropa/Zentralasien des Goethe-Instituts
  • seit 01.03.2012 Generalsekretär des Goethe-Instituts