Kulturtipp Der Schatz von Goethes Ulrike

Granatschmuck von Ulrike von Levetzow
Granatschmuck von Ulrike von Levetzow | © Foto P. Škácha

Die letzte Liebe, der größte Böhmische Granat, Goethes Zimmer – dies alles und noch vieles mehr zeigt eine Ausstellung im Regionalmuseum und der Galerie Most. Wir haben einige gute Gründe, dort noch bis zum 22. März vorbeizuschauen.

Als sie siebzehn Jahre alt war, verdrehte sie einem der größten Genis der europäischen Geschichte den Kopf. Wer? Nun, Ulrike von Levetzow, die letzte Liebe des großen Goethe. Dass sie den gefeierten und alternden Dichter abwies, ist bekannt. Dass Goethe sehr enttäuscht war, dass aus seinem Schmerz die Marienbader Elegien entstanden, sowie dass Ulrike schließlich nie heiratete, ebenfalls. Aber wussten Sie, dass die Herrschaft Třebívlice (deutsch Trieblitz), auf der Goethes letzte Liebe im hochbetagten Alter von 95 Jahren verstarb, von Ulrikes Neffen an die Stadt Most (deutsch Brüx) verkauft wurde und zwar gemeinsam mit Teilen von Ulrikes Nachlass?

Sollten Sie sich näher für dieses Thema interessieren, bietet sich Ihnen momentan eine einzigartige Gelegenheit: Die Dauerausstellung des Museums in Most, die sich Ulrike von Levetzow widmet und aus deren Nachlass zusammengestellt wurde, schließt bereits am 22. März 2019 für Rekonstruktionsarbeiten am Museumsgebäude. Das Museum verabschiedet sich von Ulrike zwar nur vorübergehend, dafür aber im großen Stil – eine Woche vor Schließung der Dauerausstellung am 14. März mit einer Präsentation von Ulrikes Schmuck, der vor Kurzem aus den Werkstätten der Restauratoren zurückgekehrt ist und aus Sicherheitsgründen nicht permanent gezeigt wird. Es ist nicht anzunehmen, dass es sich um die selben Halsketten, Ringe und Ohrringe handelt, die schon Goethe am Körper seiner Geliebten bewundert hatte, sicher aber ist, dass die geschlossene Sammlung von Ulrikes Schmuck laut Fachleuten eine der wertvollsten Goldschmiedearbeiten in der Tschechischen Republik ist. Und damit nicht genug der Superlative: Ulrike liebte den Böhmischen Granat und so können Sie in Most den größten bekannten geschliffenen Böhmischen Granat der Welt bewundern ...

Eine gute Gelegenheit in den kommenden Frühlingstagen ins nordböhmische Most zu fahren!
 

  • Der Schatz von Goethes Ulrike © Foto P. Škácha
    Der Schatz von Goethes Ulrike
  • Der Schatz von Goethes Ulrike © Foto P. Škácha
    Der Schatz von Goethes Ulrike
  • Der Schatz von Goethes Ulrike © Foto P. Škácha
    Der Schatz von Goethes Ulrike
  • Der Schatz von Goethes Ulrike © Foto P. Škácha
    Der Schatz von Goethes Ulrike
  • Regionalmuseum und Galerie in Most © Google Maps
    Regionalmuseum und Galerie in Most